Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV Dornbirn/Schoren hat mit Stockerau eine offene Rechnung

SSV Dornbirn/Schoren will in Stockerau gewinnen.
SSV Dornbirn/Schoren will in Stockerau gewinnen. ©VOL.AT/Steurer
Dornbirn. Am kommenden Wochenende beginnt für den SSV Dornbirn Schoren die Schlussphase in der WHA-Saison 2012/13. Vier Spielrunden sind noch zu absolvieren, der nächste Gegner für die Dornbirnerinnen ist das Team von UHC Stockerau. Die Auswärtspartie beginnt am Samstag, den 6. April um 18.00 Uhr in der „Sporthalle Alte Au“.

UHC Stockerau – da kommen schlechte Erinnerungen auf. Im vergangenen Herbst mussten die Schorendamen eine ganz bittere 30:31 Heimniederlage einstecken. Gegen den Aufsteiger –  und dann auch noch vor eigenem Publikum. Ein richtiger Schock!

Den Dornbirnerinnen blieb nach der Nullnummer damals eine Rangverbesserung in der Tabelle verwehrt. Auch nach dem 18. Spieltag steht das Knöfler-Team weiterhin auf dem 8. Platz in der WHA, zwei Punkte hinter den Fivers (6.) und Atzgersdorf (7).

Am Samstag wollen sich Rauch und Co. deshalb die entgangenen Punkte endlich holen und damit die „offene Rechnung“ begleichen.

Stockerau liegt mit acht Punkten aus 17 Partien (4/0/13) auf Platz zehn in der Tabelle. Sechs Zähler liegen die Niederösterreicherinnen vor Tabellenschlusslicht Kärnten und sind somit so gut wie „durch“ in dieser Saison. Dennoch wollen die Gastgeberinnen die Minimalchance wahren, die vier Punkte vor ihnen liegenden Feldkircherinnen vielleicht noch abzufangen.

Für Dornbirn gilt dasselbe: Nur ein Sieg nährt die Hoffnung, dass sich die eine oder andere Rangverbesserung überhaupt noch ausgehen kann.

Auch in der U19-Partie wird heiß um den Sieg gekämpft. Dornbirn (5.) und Stockerau (6.) liegen in der Tabelle unmittelbar hintereinander und können bzw. wollen sich keine weitere Niederlage mehr leisten. Im Hinspiel besiegten die Dornbirnerinnen die Gäste mit 32:28. Das Rückspiel der beiden Nachwuchsmannschaften beginnt um 16.00 Uhr.

Text: Peter Härle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV Dornbirn/Schoren hat mit Stockerau eine offene Rechnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen