AA

SSV Dornbirn-Schoren U17 auf Platz 3

Aufgrund mehrerer Probleme in der Vorbereitung reichte es für das U17-Team des SSV Dornbirn-Schoren bei der Staatsmeisterschaft in Kärnten nur zum dritten Platz.

Leider war es kein gelungener Abschluss einer sehr erfolgreichen SSV Saison. Probleme in der Vorbereitung (Sportwochen, ÖHB Trainingslager usw.), Probleme in der Anfahrt (mit 2 1/2 Stunden Verspätung in Ferlach gegen 02:45 Uhr angekommen!) widerspiegelten sich bereits am ersten Spieltag, obwohl dort die eher leichteren Gegner mit Kärnten und den Burgenländerinnen auf die SSV U17 Girls warteten.

Leider fand die SSV Mannschaft nie so richtig ihr Spiel und so kam es, dass Sie am zweiten Tag gegen Steiermark (die in der Endtabelle 5. wurden?) bis zur 13 Minuten ein Unentschieden hielten. Es klappte einfach nichts wie gewohnt. Auch das Eintreffen von Nationalteamspielerin Beate Scheffknecht brachte nicht den erhofften Umschwung, so das, dass Spiel gegen die Wienerinnen bereits zu ein Endspiel um Platz zwei entwickelte.

SSV Trainer Markus Klemencic Müller: “Ich kann der Mannschaft nichts vorwerfen, sie haben brav gekämpft und sich tapfer geschlagen, leider ging an diesem Wochenende nichts mehr. Meine Mädels waren ausgepowert!” so ein trotz des nicht erreichten Minimalzieles vom zweiten Platz ein zufriedener Trainer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV Dornbirn-Schoren U17 auf Platz 3
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen