Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV Dornbirn Schoren startet ins Handballjahr 2010

Am Samstag, den 16. Jänner 2010 empfängt der SSV Dornbirn Schoren das Handballteam von MGA Wien. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19.00 Uhr in der Messesporthalle 2 in Dornbirn.

MGA hatte bereits vor einer Woche das erste Spiel nach der Winterpause. Gegen den Aufsteiger Eggenburg erreichten die Wienerinnen einen klaren 41:27 Heimerfolg. Es war dies der dritte Sieg im achten Spiel, bei fünf Niederlagen. Derzeit liegt das Maroltinger-Team mit 6 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz in der WHA. Damit liegt man sicherlich hinter den Erwartungen, schließlich erreichten die Wienerinnen in der vorigen Saison den 4. Platz in der WHA.

Dem SSV „VEG“ Dornbirn fehlt nach der langen Winterpause (genau 7 Wochen liegen zwischen dem letzten WHA Spiel am 21.11.2009 gegen Tulln) die Spielpraxis. Lediglich ein Testspiel gegen HC Lustenau am Dreikönigstag war in der Vorbereitung möglich. Außerdem muss das Ancevski-Team ab sofort auf die beiden Legionärinnen Petkovska und Gajevska (von beiden Mazedonierinnen hatte man sich vor Weihnachten einvernehmlich getrennt) verzichten. Wo also steht der SSV derzeit? Bei einem Sieg würden die Dornbirnerinnen Anschluss an die Spitzenteams halten. Bei einer Niederlage bliebe nur ein Platz im Mittelfeld. Am Samstag müssen die Karten auf den Tisch. Mit MGA hat man auf jeden Fall einen gleichwertigen Gegner. Von den bisherigen 20 Begegnungen gab es 10 Siege und 9 Niederlagen für die Dornbirnerinnen. Im letzten Heimspiel vor einem knappen Jahr (21. 2. 2009) gab es die einzige Punkteteilung (31:31).

Freuen dürfen sich die Fans auf ein Wiedersehen von ehemaligen Schoren-Spielerinnen: Mit Deniza Mujic, Christina Peter und Judith Salzgeber spielen gleich drei „Ex-SSV-lerinnen“ in den Reihen von MGA.

Ganz interessant dürfte auch die U-17 Begegnung werden. Beide Teams halten nach 8 Spieltagen bei 14 Punkten. Beide Teams mussten bisher nur gegen Hypo NÖ 2 U17 ihre einzige Niederlage hinnehmen. MGA Handball U17 liegt allerdings aufgrund der viel besseren Tordifferenz (+145) klar auf dem 2. Platz vor den U-17 Mädels des SSV „VEG“ Dornbirn Schoren, die „nur“ eine Tordifferenz von +47 vorweisen können. Es geht in diesem Spiel also ganz klar um die Nummer 2 in Österreichischen Nachwuchshandball. Die Partie beginnt um 17.00 Uhr. (Quelle: Verein – Peter Härle)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV Dornbirn Schoren startet ins Handballjahr 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen