AA

SSV Dornbirn/Schoren bliebt zum Auftakt ohne Punkte

©robert broger
Im ersten Spiel des Grunddurchgangs in der WHA MEISTERLIGA unterlag der SSV Dornbirn Schoren bei den MGA Fivers in Wien klar mit 24:33 (10:18).

Bereits nach zwölf Minuten lagen die Messestädterinnen in der Wiener Hollgasse mit 3:9 Toren im Hintertreffen. Angeführt von der griechischen Nationalspielerin Agni Zygoura, die fünf Treffer erzielte, verkürzte der SSV Dornbirn Schoren noch einmal auf drei Tore.

Doch dann übernahmen die starken MGA Fivers das Kommando, zogen auf und davon. „Wir machen immer noch zu viele technische Fehler im Angriff und sind zudem oft an der starken Torfrau der Wienerinnen gescheitert. Es war unser erstes Ligaspiel mit einem neuformierten Team. Wir wussten nicht, wo wir standen, und haben unser Bestes gegeben. Aber die nächsten drei Spiele gegen die Topmannschaften der Liga werden sehr hart für uns“, so der neue SSV-Cheftrainer Marko Brezic nach der klaren 24:33 (10:18)-Auswärtsniederlage.

Neben Neuzugang Agni Zygoura waren Viktoria Marksteiner (4 Tore), sowie Laura Götze und Merel De Jong mit drei Treffen die besten SSV-Werferinnen.

In den ersten vier Runden im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA trifft der SSV Dornbirn Schoren auf die Top vier der Vorsaison. An den nächsten beiden Wochenenden stehen die Auswärtsspiele bei Hypo Niederösterreich und in Ferlach an. Heimspielpremiere in der Messehalle ist am Samstag, 24. September, gegen Vizemeister WAT Atzgersdorf.

WOMEN HANDBALL AUSTRIA

1. Runde  im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA, Samstag, 3. September:

MGA Fivers - SSV Dornbirn Schoren 33:24 (18:10),Wien-Hollgasse. Tore: Bures 7, Chovancova 7/1, Vuckovic 4, Sabatnig 4, Kojic 3, Kristic 2, Breit 2, Schlegel 1, Bachmann 1, Jacono 1, Pfeifer 1 bzw. Zygoura 5/2, V. Marksteiner 4, Götze 3, De Jong 3, Bunic 2, Scheiderbauer 2, Todorovic 2, Zoppel 1, J. Marksteiner 1/1

Aktuelle Tabelle der WHA MEISTERLIGA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV Dornbirn/Schoren bliebt zum Auftakt ohne Punkte