AA

Spritpreise: Deutsche kommen ins Ländle zum Tanken

©VOL.AT/Paulitsch
Obwohl der Spritpreis in Vorarlberg derzeit hoch ist, kommen die deutschen Nachbarn trotzdem ins Ländle für eine Tankfüllung.
Spritpreise im Steigflug
Günstig Tanken: Aktuelle Spritpreise

Der Spritpreis in Vorarlberg ist so hoch, wie schon seit 2014 nicht mehr. Trotzdem verschlägt es die Deutschen derzeit öfter nach Österreich für eine Tankfüllung, denn in Deutschland ist der Spritpreis immer noch empfindlich höher. Grund für die hohen Preise ist hier wie dort der niedrige Wasserstand des Rheins, was die Transportkosten massiv verteuert.

Experten der Autofahrerklubs kritisieren hingegen, dass eine derartige Preissteigerung, wie sie in den letzten Monaten zu beobachten ist, nicht durch den Transportkosten-Anteil allein erklärbar ist.

Saudi-Arabien will nach Kursrutsch Rohöl-Produktion drosseln

Nach der Ankündigung Saudi-Arabiens stiegen die Ölpreise am Montag wieder an. Am Mittag notierte ein Fass der Sorte Brent in London bei knapp 71 Dollar. Die Spritpreise in Deutschland könnten damit womöglich weiter steigen. So zahlten Verbraucher am Montagnachmittag dem Portal tanke-guenstig.de zufolge etwa in Baden-Württemberg 1,61 Euro für einen Liter Super und 1,52 Euro für einen Liter Diesel.

In Schleswig-Holstein waren es hingegen nur 1,47 Euro beziehungsweise 1,34 Euro. Dass die Preise für Verbraucher derzeit regional so verschieden ausfallen, hat mit dem anhaltenden Niedrigwasser vieler Flüsse zu tun, das den Transport von Öl und Kraftstoffen via Schiff vor allem im Süden Deutschlands erschwert und verteuert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spritpreise: Deutsche kommen ins Ländle zum Tanken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen