Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sportler des Jahres

Tennis-Star Roger Federer (SUI) hat die von der polnischen Nachrichten-Agentur PAP durchgeführte Umfrage nach Europas besten Sportlern des Jahres 2004 erstmals gewonnen.

Der dreifache Sieger von Grand Slam-Turnieren setzte sich in der zum bereits 47. Mal unter 22 europäischen Nachrichten-Agenturen, darunter auch die Austria Presse Agentur (APA), durchgeführten Wahl mit 179 Punkten knapp vor Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher (GER/172 – Hattricksieger 2001 bis 2003) und Doppel-Olympiasiegerin Kelly Holmes (GBR/139) durch.

Ski-Gesamt-Weltcupsieger Hermann Maier belegte heuer als bester Österreicher mit 33 Zählern Rang neun.

Endstand der von PAP durchgeführten Wahl zu „Europas Sportler des Jahres 2004“:

1. Roger Federer (SUI/Tennis) 179 Punkte – 2. Michael Schumacher (GER/Formel 1) 172 Punkte – 3. Kelly Holmes (GBR/Leichtathletik) 139 – 4. Jelena Isinbajewa (RUS/Leichtathletik) 66 – 5. Valentino Rossi (ITA/Motorrad) 45 – 6. Andrej Schewtschenko (UKR/Fußball) 42 – 7. Robert Korzeniowski (POL/Leichtathletik) 37 – 8. Catalina Ponor (ROM/Turnen) 35 – 9. Jana Klotschkowa (UKR/Schwimmen) und Hermann Maier (AUT/Ski alpin) 33

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Sportler des Jahres
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.