Sportflugzeug in Dornbirn abgestürzt –Pilot tot

©VOL.AT/Vlach
Beim Absturz eines Sportflugzeugs in Dornbirn ist am Donnerstag ein 51-jähriger Mann ums Leben gekommen.
Flugzeugabsturz: Maschine gefunden
NEU
Sportflugzeug in Dornbirn abgestürzt
NEU

Der Pilot war nach Angaben der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) sowie der Polizei gegen 7.50 Uhr bei Nebel vom Flugplatz Hohenems mit seiner einmotorigen Cessna P210N gestartet und prallte in der Folge gegen die Felswand des Breitenberg im Grenzgebiet zwischen Hohenems und Dornbirn. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich aufgrund des unwegsamen Geländes schwierig.

Tot im Wrack aufgefunden

Das Ziel des 51-Jährigen war nach Polizeiinformationen der Flughafen Memmingen (Bayern) gewesen. Der Mann wurde tot im ausgebrannten Wrack des Flugzeugs aufgefunden, die Leiche konnte geborgen werden. Die Bergung des Flugzeugwracks lief am Donnerstagnachmittag noch. Die Unfallursache ist noch unbekannt. Retter mussten sich teilweise zu der Absturzstelle abseilen. Zudem liefen noch Ablöscharbeiten an der Unglücksstelle

Im Einsatz sind bzw. waren die Feuerwehr Dornbirn mit 40 Personen, die Rettung mit drei Fahrzeugen und zehn Personen sowie die Bergrettung Dornbirn mit zwei Fahrzeugen, einem Quad und 20 Personen. Die Bundespolizei mit 13 Fahrzeugen und 36 Personen aus verschiedenen Dienststellen und Fachbereichen sind in die Ermittlungen involviert.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Sportflugzeug in Dornbirn abgestürzt –Pilot tot
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.