AA

SPÖ fordert Medizinuni für Vorarlberg: An diesem Standort könnte eine Universität entstehen

©VOL.AT/Canva
Wenn es nach dem Willen der SPÖ Vorarlberg geht soll es bald eine Medizinuniversität in Vorarlberg geben. Ein entsprechender Antrag soll im Dezember im Landtag besprochen werden. Hinter den Kulissen laufen bereits Verhandlungen mit möglichen Betreibern und auch ein Standort ist schon im Gespräch.
Das sind die nächsten Schritte zur MedUni in Vorarlberg

Aus gut informierten Kreisen hat VOL.AT in Erfahrung gebracht das parallel zum SPÖ Antrag im Hintergrund schon deutlich detailliertere Planungen vorhanden sind.

Ärztemangel im Fokus

„Die Spitäler sind überlastet. Hausärzt:innen finden keine Nachfolge. Auf Termine in der Facharztpraxis wartet man in gewissen Fällen über ein halbes Jahr. Der Ärztemangel und die fortschreitende Pensionierungswelle verschärfen das Problem“, betonte der Vorarlberger SPÖ-Obmann Mario Leiter in einer Aussendung, und ergänzt, dass die Situation sowohl für Patienten als auch für das Gesundheitspersonal sehr belastend sei.

Dringender Handlungsbedarf in Sachen Ärztemangel sieht SPÖ Chef Leiter.
Dringender Handlungsbedarf in Sachen Ärztemangel sieht SPÖ Chef Leiter. ©VOL.AT

Antrag auf Errichtung einer MedUni

„Dieser Zustand ist eine große Belastung für die Patientinnen und Patienten und im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohlich. Für die Ärzt:innen und das Gesundheitspersonal insgesamt bedeutet die Situation enormen Stress. Wir müssen handeln, damit das Gesundheitssystem nicht kollabiert. Deshalb haben wir heute einen Antrag im Landtag eingebracht, der die Errichtung einer eigenen MedUni vorsieht, um im Ländle Ärztinnen und Ärzte auszubilden“, führt Leiter aus.

Potenzial für Vorarlberg

„Hätte man vor 10 Jahren bereits mit der MedUni gestartet, wären dort inzwischen weit über 100 Ärztinnen und Ärzte ausgebildet worden. Wenn die Landesregierung ihre Verantwortung gegenüber den Patient:innen sowie dem Gesundheitspersonal, das bereits am Anschlag ist, ernst nimmt, sollte sie endlich ernsthafte Schritte zum Start der MedUni Vorarlberg setzen“, betont Leiter.

Hintergrundgespräche laufen bereits

Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, finden parallel zum Antrag der SPÖ bereits seit einiger Zeit intensive Gespräche zwischen den Interessengruppen und möglichen Betreibern statt um die Potentiale und eine Umsetzung zu klären. Sofern eine politische Einigung erzielt werden kann, könnte die Wahrscheinlichkeit für eine Universität in Vorarlberg deutlich steigen.

Eine Universität am Bodensee

Eine Universität in Hard wäre ein Gewinn für die Studenten und die Harder Bürger, zeigt sich Staudinger angetan von der Idee.
Eine Universität in Hard wäre ein Gewinn für die Studenten und die Harder Bürger, zeigt sich Staudinger angetan von der Idee. ©VOL.AT

Auch ein möglicher Standort ist bereits im Gespräch. Wie der Harder SPÖ Bürgermeister Martin Staudinger auf VOL.AT Nachfrage bestätigt, könnte eine geplante Universität ihre neue Heimat in Hard finden. Eine Universität in Hard sei auf alle Fälle eine spannende Überlegung und könnte sowohl für Studenten als auch das Gemeindeleben eine Bereicherung darstellen, meint Staudinger. Auch ein möglicher Standort wäre zumindest diskussionswürdig. Das Areal der ehemaligen Kammgarn in Hard mit rund 30.000m2 wäre für Staudinger ein idealer Standort, da die Nachnutzung hier ohnehin offen ist und aktuell Gespräche sowohl zu Ideen als auch mit möglichen Investoren geführt werden.

©google maps

Ausbildung als Schlüssel zur Lösung

„Die Landesregierung müsse endlich erkennen, dass die bisherigen Maßnahmen allein nicht dazu ausreichen, den Ärztemangel zu bewältigen. Das gezielte Anwerben von Fachkräften aus anderen Ländern und Regionen müsse durch eine eigene Ausbildungsstätte ergänzt werden. Nachhaltig bewältigen wir den Ärztemangel nur dadurch, dass wir attraktive Arbeitsbedingungen mit einer eigenen Ausbildung im Land kombinieren. Damit schaffen wir die Voraussetzung dafür, dass wir mehr Fachleute ausbilden, mehr von ihnen aus anderen Regionen anwerben und sie alle durch ein erfüllendes Arbeitsumfeld gerne in Vorarlberg leben und arbeiten“, schließt wiederum Mario Leiter seine Argumente für eine MedUni in Vorarlberg ab.

Der Antrag der SPÖ wird voraussichtlich am 14. Dezember im Landtag behandelt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • SPÖ fordert Medizinuni für Vorarlberg: An diesem Standort könnte eine Universität entstehen