AA

"Spältabürger" mit neuem Graf

Landauf und landab starten am Dienstag die Narren voll durch. Pünktlich um 11.11 Uhr beginnt hochoffiziell der Fasching. So auch in der Stadt Feldkirch.

Feldkirch gilt mit ihren alljährlichen Narrenumzügen mit rekordverdächtigen Teilnehmerzahlen längst bundesweit als Faschingshochburg. Dabei spielen vor allem die vor rund vier Jahrzehnten aus der Taufe gehobenen Spältabürger eine gewichtige Rolle.

Heute „Inthronisierung“

Am heutigen Dienstag haben die rund vierzig aktiven Mitglieder der Faschingsgilde einen Grund zum Feiern: Schönheitschirurg Edgar Gopp gibt nämlich nach drei Jahren sein Zepter als Gildengraf an den Gastronomen und leidenschaftlichen Segler Lothar Gallaun ab. Gallaun, der heute vor dem Rathaus „inthronisiert“ wird, ist vierfacher Familienvater und Betreiber des Restaurants Dogana in Feldkirch. Den Fasching betrachtet er „als fünfte Jahreszeit, der die Möglichkeit bietet, ein wenig Farbe in den grauen Alltag zu bringen“.

Segler aus Leidenschaft

Denn, so Gallaun, der mit großer Leidenschaft hinterm Steuer eines Segelbootes am Mittelmeer steht: „Das Leben ist ohnehin schon hart genug.“ Als Gastronom, der „schon von Berufs wegen gerne unter Menschen ist“, habe er „ganz spontan zugesagt und die Funktion des Gildengrafen mit Freude übernommen“. Im Gildengewand nennt er sich jetzt „Graf Rudolf der Achte von Montfort, Edler des Hauses Dogana zu Feldkirch“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Feldkirch
  • "Spältabürger" mit neuem Graf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen