AA

Spitzenspiel Alarm in Hohenems

©Michael Mäser
Zum Auftakt ins neue Jahr wartet im Herrenried-Eisstadion das Topspiel der Runde in der Tiroler Landesliga.

Hohenems. Erster gegen Zweiter oder Hohenems gegen Wattens – auf die Eishockeyfans in Hohenems wartet gleich zum Auftakt ins neue Jahr ein wahrer Leckerbissen. Die Emser, in dieser Saison erst mit einer Niederlage, wollen mit einem vollen Erfolg gegen Wattens ihre Tabellenführung ausbauen. Und ein Blick auf die Tabelle zeigt auch, dass der HSC mit einem Sieg den Gegnern ordentlich davon ziehen könnte. Auf der anderen Seite können die Wattener bei einem Sieg ihrerseits zu den Steinböcken aufschließen. 

Beste Offensive gegen beste Defensive 

Es warten somit drei wertvolle Punkte auf den Sieger des Topspieles. Dabei trifft auch die beste Offensive der Liga, auf die beste Defensive. Der HSC konnte in den bisherigen neun Spielen bereits 63 Treffer erzielen – 19 alleine durch die Topscorer Johnny Hehle und Roman Scheiber. Auf der anderen Seite ließen aber die Penguins bisher erst 19 Gegentreffer zu. Mit VEU Urgestein Gerhard Puschnik verfügen die Tiroler auch über einen erfahrenen Trainer, der die Penguins bereits im letzten Jahr zum Meistertitel in der Eliteliga führte. 

Hohenems gegen Wattens war schon in der Vergangenheit stets ein Feuerwerk auf dem Eis und auch für diesen Samstag stehen die Zeichen gut – Spielbeginn im Stadion Herrenried ist um 17.30 Uhr. MIMA 

Tiroler Landesliga – 10. Runde 
SC Hohenems WSG Swarovski Wattens Penguins 
Samstag, 4. Jänner – 17.30 Uhr – Eisstadion Hohenems 

mehr auf www.tirolhockey.at 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Spitzenspiel Alarm in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen