„Spielplatz Zwischenwasser“

©Christof Egle
Fest im Zeichen des Spielens zum Abschluss des Projekts „Kind im Dorf – Bildungsnetzwerk Zwischenwasser“
Spielefest Zwischenwasser

Zwischenwasser. Wenn die Straße zwischen Gemeindeamt und Kirche gesperrt wird und sich statt Autos hunderte Kinder zum spielen auf der Straße, auf dem Mittelschulplatz und dem Sportplatz dahinter einfinden, dann muss schon ein besonderer Tag stattfinden. So geschehen in Zwischenwasser. Seit Februar 2016 lief das geförderte EU-Leader Projekt zur Verbesserung und Vernetzung der Rahmenbedingungen der dörflichen Bildungseinrichtung. Mit einem Fest ganz im Zeichen des Spielens, fand es nun großes Finale. Geboten wurden Wasserspiele mit der Feuerwehr, ein Spiel der Sinne im Kindergarten, Musik- und Märchenstunde, die Chance zum Ausprobieren der angekauften kreativen Fluri-Spiele, des gleichnamigen Schweizer Spielpädagogen, Torwandschiessen und eine Kletterwand, abgerundet von einem Schätzspiel, bei dem es zahlreichen Preise zu gewinnen gab. Für Unterhaltung sorgte die Jungmusik Muntlix-Sulz, für die Gastronomie, Eltern aus allen Ortsteilen.

Für Projektleiterin Pamela Markstaler geht es nun nach einer internen Besprechung, an die Erstellung eines Abschlussberichts und dann an weitere Gespräche mit der Gemeinde. Markstaler sieht bereits einiges umgesetzt in der Gemeinde, möchte sich aber weiter einbringen und zusammen mit den Verantwortlichen, allen voran Bürgermeister Kilian Tschabrun – selbst beim Spielefest aktiv dabei, weiter Verbesserungen im Sinne der Kinder durchsetzen. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Spielplatz Zwischenwasser“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen