AA

Spielmacher Marko Krsmancic verlässt HC Hard

©verein
Der sechsfache Handballmeister Alpla HC Hard vermeldet mit dem Serben den ersten Abgang.

Der ALPLA HC Hard und Rückraummitte-Spieler Marko Krsmancic, der erst im Sommer 2020 wieder an den Bodensee zurückkehrte, werden nach Abschluss der laufenden Saison 2020/2021 getrennte Wege gehen. Durch die veränderten Zukunftspläne des 31-jährigen Serben wird der Einjahresvertrag in beidseitigem Einvernehmen nicht verlängert werden.

Mit Marko Krsmancic kehrte mit Beginn der Saison 2020/2021 ein altbekanntes Gesicht zurück zu den Roten Teufeln vom Bodensee, wo er vor allem dem Angriffsspiel seinen Stempel aufdrücken sollte. Bereits in der Zeit von 2011 bis 2015 lenkte der 1,88m große Rückraummitte-Spieler die Spielzüge des Angriffs beim ALPLA HC Hard und dies mit Erfolg. Unter seiner Regie konnten von 2012 bis 2015 gleich vier Meistertitel an den Bodensee geholt werden. Im Jahr 2014 gelang den Roten Teufeln sogar erstmals in der Vereinsgeschichte das Double aus ÖHB-Cup und Meistertitel, womit Marko Krsmancic auf eine erfolgreiche sportliche Vergangenheit in Hard zurückblicken kann. Von 2016 bis 2019 spielte er in der Türkei bei Besiktas Istanbul, mit dem er in allen drei Jahren in der Champions League teilnahm.

Mit Auslaufen seines Einjahresvertrages verlässt der 31-jährige Serbe den sechsfachen Rekordmeister ALPLA HC Hard im Sommer 2021 auf eigenen Wunsch. Seine Pläne haben sich im Laufe der Zeit verändert und Krsmancic möchte auch privat neue Prioritäten setzen. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen drei Kindern zieht es den 31-Jährigen wieder zurück in seine Heimat Serbien. Auch hat sich Marko Krsmancic, der im Sommer seinen Master im Bereich Wirtschaft abschließen wird, bereits ein paar Ideen für die nahe Zukunft bereitgelegt.

Dennoch ist es sowohl dem ALPLA HC Hard als auch Marko Krsmancic selbst ein großes Anliegen, die gesetzten Ziele in der laufenden Saison noch gemeinsam zu erreichen. „Ich bin nach Hard gekommen, um gemeinsam mit der Mannschaft den Meistertitel zu gewinnen. Das wird auch bis zum Schluss mein Anspruch bleiben“, betont Marko Krsmancic gewohnt ehrgeizig.

Thomas Huemer, sportlicher Leiter des ALPLA HC Hard, bedankt sich stellvertretend im Namen des Vereins für sein Engagement und seinen Einsatz und wünscht Marko für seine sportliche sowie auch private Zukunft alles Gute.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Spielmacher Marko Krsmancic verlässt HC Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen