AA

Spielend Gutes tun

Zauberer Robert Ganahl brachte mit seinen Tricks die Kinder zum Staunen.
Zauberer Robert Ganahl brachte mit seinen Tricks die Kinder zum Staunen. ©JW
Bürs. (jw) Das zweite Winter-Spielefset lockte wieder zahlreiche kliene und große Besucher zu Spiel+Freizeit Juriatti nach Bürs.
Winter-Spielfest

Es gibt nicht viel, was Kinderaugen v.a. jetzt in der Vorweihnachtszeit mehr zum Leuchten bringt als ein Besuch im Spielwarengeschäft und wenn dieser Auflug ins Spielzeugparadies dann auch noch mit Spiel, Spaß und Unterhaltung verbunden ist, dann kann das nur der Himmel auf Erden sein. Keiner weiß das besser und kennt sich in Sachen Spielerlebnis so gut aus wie Adrian Juriatti von Spiel+Freizeit Juriatti in Bürs. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass er am vergangenen Samstag  bereits zum zweiten Mal die Räumlichkeiten seines Spielwarengeschäfts zur Verfügung gestellt hat, um die zweite Auflage des Winter-Kinderfestes bei sich stattfinden zu lassen.

Ein abwechslungsreiches Programm

Zusammen mit Joe Fritsche, Obmann vom Verein „Stunde des Herzens“, organisierte Adrian Juriatti auch heuer wieder ein tolles buntes Programm für die zahlreich erschienen kleinen Besucher. So gab es neben einer beeindruckenden Show-Einlage mit Speed Diabolo, ein lustiges Mitmach-Konzert mit Musiker Michael Nesler und auch wieder eine spaßige Einlage von Clown Dido zu bestaunen. Für magische Momente sorgte Zauberer Robert Ganahl, der mit seinen Tricks das kleine Publikum durchwegs begeistern konnte. Bei so vielen tollen Künstlern und einem so vielfältigen Programm verflog der Nachmittag wie im Nu. Und der Besuch von DTM-Meister Timo Scheider, der fleißig Carrera-Bahnen signierte und für zahlreiche Bilder posierte, brachte nicht nur Kinderaugen zum Leuchten.

Hilfe für bedürftige Kinder

Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren konnte auch dieses Mal wieder eine große Auswahl an Speisen und Getränken angeboten werden. Neben Glühwein und Punsch gab es u.a. auch gratis Raclette-Brötle und Kuchen. Die freiwilligen Helfer des Vereins „Stunde des Herzens“ übernahmen dabei gerne die Aufgabe der Bewirtung. Durch die Einnahmen von Freiwilligen Spenden konnte diesmal ein Erlös von 1000€ erzielt werden. Geld, mit dem wieder vielen Kindern und deren Familien geholfen werden kann. Außerdem gab es auch heuer neben der freiwilligen Geldspende wieder die Möglichkeit Spielzeug zu spenden. Noch während der ganzen Adventszeit wird es für diesen Zweck eine Weihnachtssammelbox bei Spiel+Freizeit Juriatti geben. Die Spielzeug-Spende kann also direkt vor Ort gekauft und abgegeben werden. Eine Aktion, die nicht nur von vielen KundInnen sehr gut angenommen wird, wie Adrian Juriatti zu berichten weiß, sondern v.a. auch an diesem Weihnachtsfest hoffentlich wieder viele Kinderaugen zum Strahlen bringt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürs
  • Spielend Gutes tun
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen