Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spielbericht

Schwarzenberg. MEVO FC Schwarzenberg - FC Riefensberg 1:5 (1:1)Das Wälderderby gegen Riefensberg stand unter keinem guten Stern für die MEVO Elf. Allerdings ist das Ergebnis etwas deutlicher ausgefallen, als das Spiel. Aber alles der Reihe nach:

Unsere Mannschaft lief mit einer etwas veränderten Formation auf. So bekleidete Bernhard Rupprechter diesmal den Liberoposten und Peter Wolf Rückte ins zentrale Mittelfeld vor. Das Spiel begann dann aber denkbar schlecht, denn nach vier Minuten schon zappelte der Ball zum ersten Mal im Schwarzenberger Netz. Nach einem Lattenschuss wurde der Abstauber zum 1:0 verwertet. Doch unsere Mannschaft ließ sich von diesem schnellen Gegentor erst einmal nicht verunsichern. In der 8. Minute nützte Ralph Zündel einen Abwehrfehler der Riefensberger und schob den Ball am heraustürmenden Keeper vorbei zum 1:1 ins Tor. Nach dieser Turbulenten Anfangsphase passierte nicht mehr all zu viel in der ersten Halbzeit. Nur Christian Streitler kassierte noch eine gelbe Karte und ist somit im nächsten Spiel gesperrt.
Nach einer offenbar ordentlichen Kabinenpredigt unseres Trainers waren es die Schwarzenberger, die die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit dominierten. In dieser Zeit ereigneten sich auch die Spielentscheidenden Szenen. Renald Zündel hatte die Chance zur Schwarzenberger Führung auf dem Fuß. Er scheiterte aber am Riefensberger Torhüter. Direkt im Gegenzug erzielte der Ex-Schwarzenberger Goran Krstovic das 2:1 für Riefensberg. Dies war an diesem Nachmittag der Genickbruch für unsere Elf. Nach dem 3:1 in der 59. Minute war dann endgültig alles Klar. Die Tore Nummer vier und fünf waren nur noch Draufgabe, da unsere Spieler alles nach vorne Warfen. Nennenswerte Chancen sprangen aber dabei keine mehr heraus. Zu allem Überfluss kassierte Simon Bischof noch die Rote Karte wegen eines Torraubes. Er wird somit mindestens für ein Spiel ausfallen.
Zusammenfassend kann man sagen, dass die Riefensberger verdient gewonnen haben und dass unsere Mannschaft den Fans und sich selbst in der nächsten Woche, in der es zwei Spiele gibt, beweisen muss, dass sie es besser kann.
Aufstellung FC Schwarzenberg: Simon Bischof; Bernhard Rupprechter, Thomas Lang, Michel Peer; Manuel Palkovich (Johannes Wirthensohn), Peter Wolf, Christian Streitler, Hans Waldner (Erdal Yabantas), Renald Zündel (Clemens Feurstein); Ralph Zündel, Markus Kaufmann

FC Schwarzenberg, Clemens Feuerstein

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen