Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spielbericht

FC Hörbranz – MEVO FC Schwarzenberg 0:1 (0:0)

Aufstellung: Hannes Wirthensohn, Michel Peer, Hans Waldner, Peter Wolf, Thomas Lang, Bernhard Rupprechter (Sebastian Metzler), Manuel Palkovich, Erdal Yabantas, Christian Streitler (Josef Berchtold), Lukas Berchtold, Markus Kaufmann (Ralph Zündel)

Es war von vornherein klar, dass es ein schweres Spiel werden würde. Die Hitze an diesem Samstag machte es auf keinen Fall leichter für beide Mannschaften. Doch es war auch klar, dass in diesem Spiel unbedingt drei Punkte her mussten, um der Abstiegszone nicht zu nahe zu kommen.

Anfänglich sah es auch nicht so schlecht aus. Unsere Mannschaft war gut eingestellt und konnte vor allem über die linke Seite, über Erdal Yabantas, viel Druck nach vorne erzeugen. Allerdings eine wirkliche Großchance sprang dabei heraus. Einzig Markus Kaufmann, nach einer Gelbsperre wieder im Team, fand eine Kopfballchance vor. Konnte den Ball aber nicht unterbringen. Ansonsten waren beide Mannschaften harmlos.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Ralph Zündel für Markus Kaufmann im Spiel. Doch auch er konnte an der Harmlosigkeit im Schwarzenberger Angriffsspiel nichts entscheidend verändern. Einzig durch eine Kopfballchance, bei der der Ball nur knapp am Tor vorbei strich, konnte er kurz aufzeigen. In der 68. Minute gab es Eckball für Hörbranz und mit einem wuchtigen Kopfball ließ der Hörbranzer Spieler dem Schwarzenberger Goalie keine Abwehrchance. Der Mann, der bei Schwarzenberg am langen Pfosten stand, sah dabei nicht ganz glücklich aus. Nach diesem Tor konnte Schwarzenberg noch einmal Druck erzeugen und hatte mehr vom Spiel. Doch der entscheidende Pass wollte einfach nicht klappen.

Dieses Spiel hat wieder gezeigt, dass vor allem am Angriffsspiel etwas verändert werden muss, denn man kann Spiele nur gewinnen, wenn man auch Tore schießt.

Bericht: FC Schwarzenberg, Clemens Feurstein

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Spielbericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen