Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spielbericht

Der FC-Krumbach und Trainer Werner Scharnagel gehen ab sofort getrennte Wege. Für die restlichen Spiele gegen St. Gallenkirch, Raggal und Hohenweiler wird Wagenhaus Andreas die Mannschaft betreuen.
Der FC-Krumbach und Trainer Werner Scharnagel gehen ab sofort getrennte Wege. Für die restlichen Spiele gegen St. Gallenkirch, Raggal und Hohenweiler wird Wagenhaus Andreas die Mannschaft betreuen. ©Foto Archivbild VMH
Krumbach. Punkte wäre verdient gewesen! SC-St.Gallenkirch-FC-Krumbach 3:2 (2:1)

Torfolge:
5. Minute: 1:0 – Strebinger Richard
8. Minute: 2:0 – Lorenzin Marcel
17. Minute: 2:1 – Pöll Simon
65. Minute: 2:2 – Plüss Thomas
83. Minute: 3:2 – Mangard Stefan

Wie schon das gesamte Frühjahr mussten wir sehr ersatzgeschwächt in das schwierige Auswärtsspiel in St. Gallenkirch gehen. Fink Thorsten, Fink Stefan, Stadelmann Jürgen, Berl Bernd, Höfle Markus, Steurer Tobias, Wagenhaus Andi, Dorner Patrick, fehlten uns wegen Verletzung oder Sperre.

So begann unsere Mannschaft auch sehr nervös und orientierungslos und durch individuelle Fehler waren wir nach bereits acht Minuten mit 2:0 im Rückstand. Nach einer viertel Stunde konnte sich unsere Mannschaft etwas fangen und konnte durch eine schöne Aktion den Anschlusstreffer von Pöll Simon zum 2:1 erzielen. Ein Freistoß von Steurer Daniel legte Pöll Stefan per Kopf ideal für Simon auf, der direkt verwandelte. Dies war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit war es ein offenes Spiel. Durch einen schönen Spielzug über drei Stationen konnte Plüss Thomas in der 65. Minute den nicht unverdienten Ausgleich zum 2:2 erzielen. Danach versuchte man diesen Spielstand über die Zeit zu bringen. St. Gallenkirch konnte jedoch durch einen Konter in der 83. Minute noch den Siegestreffer erzielen. Unsere Mannschaft kämpfte zwar bis in die 94. Minute, konnte jedoch keinen Treffer mehr erzielen.

Ein Punkt hätte uns im Abstiegskampf sehr gut getan. Jetzt heißt es volle Konzentration auf das Heimspiel gegen Raggal.
Bedanken möchten wir uns bei den mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung.

Bericht: FC Krumbach, Dietmar Wetz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen