AA

SPG Altach/Vorderland vor einem Pflichtsieg

©vmh
Die Summer-Ladies treffen auf das Tabellenschlusslicht Südburgenland.

„Es wird eine harte Nuss, obwohl die Papierform ganz klar für meine Mannschaft spricht. Der Gegner spielt seit Jahren um den Klassenerhalt und wird mit einem Defensivkonzept auf ein Punktgewinn losgehen. Es gilt mit einem frühen Tor die Betonmauer zu knacken um die taktischen Vorgaben viel einfacher zu machen“, sagt SPG SCR Altach/FFC Vorderland Coach Bernhard Summer (54) vor dem Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht Südburgenland. Der Letzte stellt mit nur acht geschossenen Treffern die schlechteste Offensive der Bundesliga und musste schon 69 (!) Gegentore in Kauf nehmen, Minusrekord im nationalen Oberhaus. In den bisherigen direkten Duellen gab es drei Siege, vier Remis und nur eine Niederlage gegen Südburgenland. Das Sturmduo Linda Natter und Viktoria Pinther haben mit Toren genügend Qualität um den erwarteten Heimsieg zu fixieren. Fehlen werden verletzungsbedingt Kapitänin Verena Müller und Tatjana Baliceva. Ankick Sonntag 10 Uhr Cashpoint-Arena.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altach
  • SPG Altach/Vorderland vor einem Pflichtsieg