Spenden für die Waisenkinder aus der Ukraine

Jeder Spender kann sicher sein, dass jeder Cent wirklich dort ankommt, wo er gebraucht wird!
Jeder Spender kann sicher sein, dass jeder Cent wirklich dort ankommt, wo er gebraucht wird! ©Pensionisten Nüziders
Nüziders. So wie die letzten Jahre, so konnten wir auch heuer wieder namhafte Spenden für die (taub)stummen Waisenkinder aus der Ukraine in Empfang nehmen!

Die Nüziger Pensionisten mit Obmann Hubert Gstrein, die SPÖ-Frauen mit Erika Wolf und Schallegg Gertrude, aber auch der Jassclub „feuchte Meile” und etliche Private haben gespendet! Nun kann mit diesem Geld jetzt schon für die Kinder eingekauft werden. Diese kommen ja mit buchstäblich nichts an und benötigen alles, was für uns so selbstverständlich ist, wie Wäsche, Hygieneartikel, Schulsachen.

 

Im Schlussverkauf viel günstiger

 

Natürlich sind Spender immer herzlich willkommen! Und wenn man dann die zufriedenen Gesichter der Kinder sieht, ist das Belohnung mehr als genug! Auf dem Bild haben sie einen Folkloretanz aus ihrer Heimat gezeigt. Es kommen jedes Jahr 12 Kinder samt Betreuung für drei Wochen nach Hörbranz, wo sie von „Global 2000″ betreut werden.

 

Jeder Spender kann sicher sein, dass jeder Cent wirklich dort ankommt, wo er gebraucht wird! Interesse? Bitte beim Pensionistenobmann Hubert Gstrein melden!

 

Ein Beitrag von Obmann Hubert Gstrein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Spenden für die Waisenkinder aus der Ukraine
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen