Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spekulationen oder Tatsache um Rückkehr der VEU in die EBEL

©Luggi Knobel
Nach einer sechzehnjährigen Abstinenz könnte die VEU Feldkirch in der nächsten Saison 2019/2020 zusammen mit den Dornbirn Bulldogs in der EBEL spielen.
Sieben auf einen Streich

Spekulation oder doch eine Tatsache. Diese Frage wird am Montag, 14. Jänner, ab 19 Uhr, im Gasthaus Löwen in Tisis beantwortet, wenn die außerordentliche Jahreshauptversammlung der VEU Feldkirch über die Bühne gehen wird. Bis dahin bleibt es sehr spannend. Denn Gerüchtenzufolge seit vielen Tagen könnte die VEU Feldkirch in der kommenden Saison 2019/2020 in die EBEL zurückkehren. Zuletzt spielte die VEU in der Saison 2003/2004 als einziger Ländleklub im Eishockey Oberhaus.

Ende der 90iger Jahre waren die Montfortstädter bei den sehr glorreichen Zeiten wie dem Sieg im Europacup der Champion European Hockey League oder dem Gewinn der Champion IIHF Supercup sehr erfolgreich. Viermal gewann die VEU die Alpenliga und wurde neun Mal österreichischer Bundesliga-Meister sowie ein halbes Dutzend Mal Erster in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs. Das wäre ein Ding, wenn die VEU Feldkirch dank einem Großsponsor in die EBEL zurückkehren würde. Die Uhr tickt ohnehin, denn einen Tag nach der außerordentlichen Jahreshauptversammlung ist Anmeldefrist für die EBEL-Saison 2019/2020. Bei einem Einstieg der VEU Feldkirch in die EBEL könnten nächstes Jahr dann dreizehn Mannschaften um den Titel spielen. Der jetzige VEU-Vorstand mit Präsident Pit Gleim und dem langjährigen Geschäftsführer Michael Lampert wollten keine Stellungnahme zur eventuellen Rückkehr ins Oberhaus abgeben.

Die VEU Feldkirch lädt alle Mitglieder zur außerordentlichen Jahreshauptversammlung am Montag,
14. Jänner 2019 um 19:00 Uhr im Gasthaus Löwen in Tisis ein. Der Vorstand resümiert über die vergangene Saison und gibt einen Ausblick auf die kommende Saison.
Bei der Jahreshauptversammlung wird über Anpassungen der Vereinsstatuten abgestimmt. Die
Vereinsstatuten liegen für alle Mitglieder zur Einsicht ab dem 6. Jänner 2019 im VEU Büro in der
Vorarlberghalle auf.
Tagesordnung:
1. Begrüßung des Präsidenten
2. Bericht über die aktuelle Situation
3. Änderungen der Vereinsstatuten
4. Neuwahlen
5. Anfragen, Anträge, Allfälliges
Auf euer Kommen freuen sich der Vorstand und der Geschäftsführer der VEU Feldkirch
Pit Gleim, Reinhard Pierer, Philip Mayer, Sven Lebeda, Daniel Witzani, Michael Lampert

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Spekulationen oder Tatsache um Rückkehr der VEU in die EBEL
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen