Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spektakuläre Rundenjagd beim Stadtkriterium

Beim Radkriterium waren über 70 Km in 73 Runden durchs Zentrum zurückzulegen.
Beim Radkriterium waren über 70 Km in 73 Runden durchs Zentrum zurückzulegen. ©TF
Lukas Meiler vom Team Vorarlberg gewann das Sport Mathis Stadt-Kriterium
Stadtkriterium und Käferle-Cup

 

Hohenems. Schon am Tag vor dem Highlander Radmarathon, dem größten Radevent der Bodenseeregion, fand im Zentrum der Nibelungenstadt mit dem Käferle-Cup und dem Sport Mathis Stadt-Kriterium sowie der Radlerparty ein tolles Rahmenprogramm statt.

 

Mit rund 120 Teilnehmern war der „Käferle-Cup“ heuer sensationell stark besetzt. Für die „Radstars von morgen“ galt es bei einem Hindernisparcours auf dem Schlossplatz mit dem eigenen Laufrad, Dreirad oder Fahrrad mit oder ohne Stützräder ihre Geschicklichkeit zu beweisen. Dabei wurde die Sicherheit und Bewegung der Vier- bis Vierzehnjährigen gefördert, wobei der Mitmach- und Spaßfaktor ganz klar im Vordergrund stand. Schließlich wurde auch jedem/jeder der kleinen Radfans eine Medaille fürs erfolgreiche Mitmachen umgehängt. Anschließend präsentierten sich Sportlerinnen und Sportler des Mountainbike-Teams Hohenems.

 

Beim hochkarätig besetzten Sport Mathis Stadt-Kriterium erlebten die zahlreichen Zuschauer dann packende Rad-an-Rad-Kämpfe. Bei diesem abwechslungsreichen und schnellen Rennen wechselte die Führung von Beginn an immer wieder. Gemeinsam mit dem Team Vorarlberg Santic drückte World Tour Fahrer und „local hero“ Matthias Brändle (Trek Segafredo) dem Rennen den Stempel auf. Ihr Können zeigten auch die Kriteriums-Spezialisten Tobias Erler und Dario Rapps (beide RSC Kempten), aber im Finale zockte der Oberammergauer Youngster Lukas Meiler alle ab. Durch eine Überrundung gewann er mit 54 Punkten vor Tobias Erler (Brosch Kempten, der es auf 48 Punkte brachte) und seinem Team Kollegen Gian Friesecke (39 Punkte).

Lokalmatador Matthias Brändle landete schließlich mit 34 Punkten auf Rang vier, der zweite Hohenemser Dominik Amann vom Team Vorarlberg wurde 13. Neben dem Team Vorarlberg mit sieben Fahrern waren auch Baier Landshut mit sechs Radsportlern und RSC Kempten mit vier Teilnehmern stark vertreten. Der mehrfache Ozeanien- und Australien-Meister Josh Harrison (WSA Pushbikers) landete schlussendlich auf Rang 14. Zum Abschluss feierten alle gemeinsam bei der großen Radler-Party auf dem Schlossplatz mit Christof Waibel und der Band „Stompin´Howie & the Voodoo Train“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Spektakuläre Rundenjagd beim Stadtkriterium
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen