Spaß, Aktion, Begeisterung, Freude und Bewegung

©privat
150 Volksschüler an der VS Mehrerau in Bregenz nehmen an der Schul-Challenge teil.
VS Mehrerau im Seilspringen-Fieber
NEU

Stimmen von Schülern der VS Mehrerau

Marie, 4b

Das Seilspringen hat echt sehr viel Spaß gemacht. Vor allem ist es gesund und sportlich!

Laurenz, 3b

Die Springseil-Challenge gefällt mir einfach super, weil es so viel Spaß macht!

Ben, 4a

Es ist eine coole Sache, dass die ganze Klasse Seil springt und sich bewegt!

Marie, 3a

Mir hat vor allem gefallen, dass wir uns in letzter Zeit so viel bewegt haben. Wir waren dabei sehr viel an der frischen Luft. Hat mir echt Spaß gemacht.

Dir. Dagmar Juriatti, Direktorin Volksschule:

Kinder, Lehrpersonen und Erzieher/-innen waren wochenlang mit Begeisterung am Üben. Höhepunkt war, als sich heute die ganze Volksschule, also alle 145 Schüler/-innen gleichzeitig auf dem Schulgelände der Rope-Skipping-Challenge gestellt haben!

Dir. Christian Kusche, Gesamtpädagogischer Leiter:

Es hat allen unglaublich viel Spaß gemacht, die Kinder haben in der Schule und auch zuhause geübt. Bewegung, Action und Freude – für sich, im Klassenteam sowie im Verbund der ganzen Schule. Kompliment und herzlichen Dank an die Verantwortlichen für den Schulsport in Vorarlberg für diese tolle Initiative! Wir freuen uns auf die nächste Challenge.

Revival: Nur für die Volksschulen: Seilspringen erhält noch mehr Aufmerksamkeit

„Wir geben auch den kleinsten Schülern in ganz Vorarlberg mit ihren Lehrern die Möglichkeit sich zu bewegen und mit zu tun. Es ist ganz wichtig in dieser nicht gerade einfachen Zeit neben der schulischen Ausbildung auch den Sport in den Mittelpunkt zu rücken“, sagt Landesschulsportreferent Christoph Neyer.

Nach der Premiere der Rope Skipping im März dieses Jahres mit 4500 Teilnehmern aus ganz Vorarlberg, wo aber nur die zehn bis 18-jährigen Schüler mitgemacht haben wurde nun eine zweite Auflage vom Seilspringen ins Leben gerufen. Nun nehmen ab November nur die Volksschüler aus dem Ländle teil. Etwa 2000 Volksschüler haben ihre Zusage schon erteilt. Das Privatgymnasium Mehrerau mit 150 Kids und die VS Ludesch mit hundert Teilnehmern stellen die größten Anmeldezahlen. „Wir wollten gezielt nur für die Volksschüler etwas machen, weil sie eigentlich bei keinen Schulsportwettkämpfen teilnehmen können. Erst ab 10 Jahre startet der Schulsport mit diversen Bewerben. Bei der Rope Skipping Revival für die Volksschulen haben sich Karateka-Ass und Olympia Bronzemedaillengewinnerin Bettina Plank, Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink und von den Vorarlberger Sparkassen als Promi-Begleiterin zur Verfügung gestellt und die Veranstaltung unterstützt. Die Marke Vorarlberg stellt 500 neue moderne Sprungseile den VS zur Verfügung. Im Dezember wird die Vorarlberger Sparkasse die Gewinner mit tollen Preisen auszeichnen.       

Österreichweit

Sehr stolz ist das Landesschulsportreferat Vorarlberg dass in ganz Österreich ihre Schulsport Challenges übernommen wurde und schon in der Umsetzung steht. Die Rope Skipping, Jonglier und Ballspiel-Challenge in Form von Challenge4you wird aber nur in der Oberstufe und Unterstufe von Schülern (10 bis 18 Jahre) durchgeführt. Hier müssen die Schüler und Jugendliche alle drei Bewerbe durchführen um in die Wertung zu kommen. Auch in Vorarlberg sind viele Schulen bereits fix dabei. Neben den landesweiten und bundesweiten Schulsport-Wettkämpfen werden diese Challenges, die sehr gut angenommen werden, auch in den kommenden Monaten weitergeführt. Neue Challenges stehen Anfang des neuen Jahres schon in den Startlöchern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Spaß, Aktion, Begeisterung, Freude und Bewegung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen