AA

Spar Vorarlberg feiert den 50er

Dornbirn - Die 10 Mrd. Euro-Grenze nur "um Haaresbreite" verfehlt hat 2007 die Spar Österreich Gruppe mit einer Umsatzsteigerung um 11,1 Prozent auf 9,89 Mrd. Euro.

Alle vier Geschäftsbereiche von Spar Österreich – Lebensmittelhandel Inland, Lebensmittelhandel Ausland, Hervis und Shopping-Centers – trugen dazu bei, dass die Gruppe heute schon mehr als 40 Prozent ihrer Umsätze in Ost- und Südeuropa generiert, seit kurzem sogar in Rumänien.

„Auch aus Sicht der Spar Vorarlberg war 2007 ein erfolgreiches Jahr“, berichtete gestern auf Anfrage die Marketing-Verantwortliche der Dornbirner Spar-Zentrale, Doris Feurstein. Auch wenn die Regionen traditionell umsatz- und ertragsmäßig nicht einzeln abgebildet werden, sondern nur „im Österreich-Gesamtpaket“, habe der Westen wieder eigenständige Akzente gesetzt. Feurstein: „Nachdem sich die Gründungsversammlung der Spar Vorarlberg, bestritten von der Kaufmannsfamilie Drexel und 70 Kaufleuten, am 30. September 2007 zum 50. Mal jährte, steht eigentlich das ganze Jahr 2008 im Zeichen dieses Jubiläums. Heute sind in Vorarlberg 2800 MitarbeiterInnen im Zeichen der Spar-Tanne aktiv, Unselbstständige wie Selbstständige, wobei 250 von ihnen gerade eine Lehrausbildung absolvieren. Auch die 99 Mitarbeiter von Hervis Vorarlberg sind in dieser Zahl enthalten.“

Apropos Lehrausbildung. Seit heuer trägt Spar das Projekt „Lehre mit Matura“ mit, indem sie jenen Differenzbetrag pro teilnehmendem Lehrling aufzahlt, der trotz variierender Förderung der Bundesländer noch beim Auszubildenden verbliebe – „dem Lehrling erwachsen null Kosten, vorausgesetzt, er legt diese ,Berufsmatura’ erfolgreich ab. Bei uns machen Lehrlinge und ,gestandene’ Spar-KollegInnen von diesem Angebot Gebrauch“, wusste Feurstein.

Highlights im Berichtsjahr waren die Eröffnung eines Eurospar Am Garnmarkt in Götzis, die Erweiterung des Betriebs von Franzjosef Fleisch in Götzis, die Übergabe der Filiale Lochau an Günter Lindner und die Modernisierung der Filiale Hard-Zentrum. Im Hasenfeld Lustenau eröffnet am 4. April der neue Supermarkt des Johannes König.

Wenn vom immer erfolgreicheren Auslands-Engagement der Spar Österreich die Rede ist, so hat auch dieser Befund einen unübersehbaren Vorarlberger Input. Die für Auslandsaktivitäten zuständige ASPIAG (Austria Spar International AG) mit Sitz in St. Margrethen wurde von Komm.-Rat Hans Drexel aufgebaut und bis zu seiner Pensionierung geführt, seither zeichnet Mag. Guntram Drexel, Sohn des 1974 verstorbenen Bruders von Hans, Herbert Drexel, für die Auslandsexpansion verantwortlich. Jüngste Erfolgsmeldung in dem Zusammenhang: Die Spar Ungarn übernimmt von der deutschen Tengelmann-Gruppe die 174 ungarischen Plus-Filialen samt allen 2300 Beschäftigten. „Damit erhöhen wir unsere Präsenz am ungarischen Markt signifikant“, freut sich Guntram Drexel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Spar Vorarlberg feiert den 50er
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen