SPAR-Supermarkt Feurstein eröffnet neu nach Umbau

SPAR-Geschäftsführer Gerhard Ritter und Gebietsleiter Hanno Schwendinger gratulieren den Kaufleuten Roland und Andrea Feurstein zum wiedereröffneten SPAR-Markt
SPAR-Geschäftsführer Gerhard Ritter und Gebietsleiter Hanno Schwendinger gratulieren den Kaufleuten Roland und Andrea Feurstein zum wiedereröffneten SPAR-Markt ©SPAR,honorarfrei
Nachhaltiger, schöner und kundenfreundlicher – nach zwei Wochen Umbau erstrahlt der SPAR-Supermarkt Feurstein in Lustenau in neuem Glanz. Auf rund 700 m² steht den Kundinnen und Kunden ein umfangreiches Sortiment in bester SPAR-Qualität zur Verfügung. Der Nahversorger punktet dabei mit Frische und Qualität, einem breiten Angebot von hochwertigen Produkten aus der Region und einem neuen Feinkostbereich.  

Einkaufsvergnügen pur: Der modernisierte SPAR-Supermarkt bietet der Kundschaft neben einer modernen und großzügigen Raumgestaltung eine erweiterte Auswahl an regionalen und internationalen Produkten. So finden die Kunden nun auch Fisch, SPAR enjoy- und SPAR Veggie-Produkte in den Kühltheken. „Besonders hervorzuheben ist sicher die neue Feinkosttheke. Mit dem neugestalteten Hintergrund aus Glas und dem modernen Design ist sie das Herzstück des neuen Nahversorgers“, betont SPAR-Kaufmann Roland Feurstein.

Beste Produkte aus der Region
Viele der rund 3.000 Vorarlberger Produkte, die SPAR von regionalen Produzenten bezieht, finden sich auch in den Regalen des neu eröffneten SPAR-Supermarkts. Regionale Spezialitäten wie Käse von der Sennerei Rehmen in Au, die Hildegard-von-Bingen-Kekse von der Bäckerei Dorner aus Sibratsgfäll oder Gemüse von Hermann Nachbaur aus Meiningen sind Teil des Sortiments. Regionale Bäcker wie die Bäckereien Hofer, Wund und Pepe aus Lustenau liefern täglich frisches Brot und Gebäck.

Wichtiger Beitrag für den Klimaschutz
„Der neue Markt in Lustenau beweist unser Engagement in Sachen Klimaschutz, denn bei neu- oder umgebauten SPAR-Märkten setzen wir standardmäßig auf modernste Technologien“, sagt Gerhard Ritter, Geschäftsführer SPAR Vorarlberg. So wurde im Markt von Roland Feurstein eine neue LED-Beleuchtung installiert, die Leuchtstoffröhren – als Stromfresser bekannt – überflüssig machen. Die neue Kältetechnik arbeitet umweltschonend. Die daraus entstehende Abwärme fließt über die Wärmerückgewinnungsanlage der Heizung zu. Durch diese modernste und umweltfreundliche Gebäudetechnik können rund 30 Prozent Energie pro Jahr eingespart werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • SPAR-Supermarkt Feurstein eröffnet neu nach Umbau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.