Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spannung im Play-off

Weitere Play-off Entscheidungen sind in der NBA und der NHL gefallen. NHL-Titelverteidiger Detroit wurde von Colorado entthront.

Red Wings entthront

Die Detroit Red Wings, die in den beiden vergangenen Jahren jeweils den NHL-Stanley Cup gewonnen hatten, wurden am Dienstag abend bereits im Conference-Semifinale gestoppt. Im Heimspiel wurden die Red Wings von Colorado Avalanche gleich mit 2:5 überrollt und verloren damit die “best of seven”-Serie 2:4. Im West-Finale bekommt es die “Lawine” mit den Dallas Stars, dem besten Team des Grunddurchgangs, zu tun.

Im zweiten Match des Tages kamen die Buffalo Sabres gegen die Boston Bruins zu einem knappen 3:2-Heimerfolg und qualifizierten sich damit ebenfalls mit dem Endscore von 4:2-Siegen für das Eastern Conference-Finale. Dabei trifft das Team um Star-Torhüter Dominik “Dominator” Hasek auf die Toronto Maple Leafs.

NHL-Ergebnisse


Buffalo Sabres – Boston Bruins 3:2 (Endstand 4:2)
Detroit Red Wings – Colorado Avalanche 2:5 (Endstand 2:4)

Siege für New York und Utah

Die New York Knicks und Vorjahrsfinalist Utah Jazz starteten am Dienstag abend mit klaren Erfolgen in die “best of seven”-Serien der NBA-Conference-Semifinali.

Im Osten gewannen die Knicks, die in Runde eins das topgesetzte Team von Miami Heat mit 3:2-Siegen niedergerungen hatten, dank überragenden Leistungen von Allan Houston (34 Punkte) und Latrell Sprewell (31) auswärts gegen die Atlanta Hawks 100:92, im Westen feierte Utah gegen die Portland Trail Blazers einen 93:83-Heimerfolg.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Spannung im Play-off
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.