AA

Spannenedes, Witziges und Wissenswertes rund ums Radfahren

Hinter der Veranstaltung FahrRad steckt ein großes und engagiertes Organisationsteam, das sich jedes Jahr neue Höhepunkte überlegt.
Hinter der Veranstaltung FahrRad steckt ein großes und engagiertes Organisationsteam, das sich jedes Jahr neue Höhepunkte überlegt. ©Bandi R. Koeck
Feldkirch-Nofels. (BK) In der Turnhalle der Volksschule Nofels findet auch heuer wieder das FahrRad 2017 mit viel Wissenswertem rund um den Radsport statt.
FahrRad 2017

Der Radclub böhler Gisingen startet die Saison 2017 mit einem spannenden Abend rund ums Fahrrad. Die Themen reichen von seiner positiven psychischen Wirkung bis zu Radfahren als Mode-Statement. Als Höhepunkt werden die Preise des RADIUS Fahrradwettbewerbs 2016 sowie des Winter RADIUS 2016/2017 verlost. Am Samstag, dem 25. März ab 19 Uhr in der Turnhalle der Volksschule Nofels.

Dass Radfahren gesund ist, ist allgemein bekannt. Der bekannte Psychiater Primar Reinhard Haller (Stiftung Maria Ebene, Frastanz) wird allen Anwesenden erzählen, welche positiven Wirkungen Radfahren und andere Ausdauersportarten auf die menschliche Psyche haben: „Schon nach 30 Minuten kommt man in einen gelassenen und ruhigen Zustand, gleich wie bei Meditation oder in einer Hypnose“ so der Gerichtsmediziner.

Erstmals werden heuer im Rahmen der Veranstaltung die Preise zum RADIUS Fahrradwettbewerb 2016 sowie des Winter RADIUS 2016/2017 verlost. Mit dieser Neuerung hat sich die Stadt Feldkirch das Ziel gesetzt, auch das Winter- bzw. Ganzjahresradeln vermehrt zu fördern. Eine Teilnahme am Winter RADIUS ist noch möglich unter www.fahrradwettbewerb.at.

Radfahren ist eine Mode-Sportart. Das bedeutet, dass neben dem Sport auch die Mode nicht zu kurz kommen sollte. Oli Ruhm wird einen Streifzug durch die Welt der Rad-Mode machen.

Die Großstädte der Welt haben das Fahrrad als Verkehrsmittel entdeckt. Und um die Menschen aufs Rad zu bringen, gibt es von Wien bis New York bei den meisten U-Bahn-Stationen Fahrräder, mit denen man gratis fahren kann. Erich Teufel wird zeigen, wie diese Systeme funktionieren.

1817 erfand der Forstmeister Karl Drais die Laufmaschine (Draisine). Die Draisine gilt als Urform des Fahrrads. Elisabeth Mair wird einen Rückblick auf die Entstehung dieses Gefährts und die rasante Weiterentwicklung geben. Zudem wird noch ein Blick in die Zukunft der Fahrradmobilität gewagt.

Am Gardasee erlebt man die herben Gegensätze zwischen schroffer alpiner Nördlichkeit und dem allmählichen Übergang ins Mediterrane. Bei einer Umrundung erlebten dies Werner Pichler, Dominik Pichler und Christian Beller in eindrucksvoller Weise und werden am Abend darüber berichten.

Einlass und Bewirtung gibt es heuer erstmals ab 18.30 Uhr. „Damit jeder rechtzeitig zu seinem Essen kommt, wurde der Beginn auf 19 Uhr vorverlegt. Für die Bewirtung sorgt das Gastro-Team des Radclubs. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Und nicht vergessen: Jeder, der mit dem Fahrrad oder Bus kommt, bekommt ein Geschenk.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Spannenedes, Witziges und Wissenswertes rund ums Radfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen