Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spanisches Flair verzaubert Hohenems

Gut gelaunt nach dem Auftritt waren: Nicole, Olivia, Maria und Nicole.
Gut gelaunt nach dem Auftritt waren: Nicole, Olivia, Maria und Nicole. ©Bianca Nekrepp
Vergangenen Samstag fand in Hohenems die Fiesta des Jaleo-Vereins statt.
Große Fiesta in Hohenems

HOHENEMS Nicht nur die sommerlichen Temperaturen von 27 Grad heizten den Besuchern ein, sondern auch die talentierten Flamencotänzerinnen vom Jaleo-Verein Hohenems. Kastagnettenklänge, wirbelnde Röcke und rhythmisch klingende Absatzgeräusche prägen das Bild des Flamencotanzes welcher aus Spanien stammt. Die “Fiesta” überzeugte aber nicht nur auf tänzerischer Linie, auch kulinarisch konnten sich die rund 250 Besucher auf einiges freuen. Neben einem großen Tapas-Buffet gab es auch original spanische Weine und Sangria. Der Renner am Buffet waren allerdings die frisch zubereiteten Gambas. Neben Obfrau Rachel Robin-Bowman tanzten noch weitere Damen und ein Herr aus dem Verein in kleinen Gruppen und verzauberten das Publikum. „Es gibt viele verschiedene Stile des Flamencotanzes. Einige mit Kastagnetten und einige ohne“, erklärte Robin-Bowman. „Wir werden heute viele Arten aufführen, und unsere Tänzerinnen mit ‚Jaleos‘ anfeuern“. Als „Jaleos“ werden Rufe wie zum Beispiel: „Olè!“ bezeichnet, die die Tänzer auf der Bühne aufmuntern und motivieren sollen.

Dass die Mitglieder mit Herz und Seele dabei sind, fiel auf, als eine Tanzgruppe mit Begeisterung auf der Bühne performte und sich alle umherstehenden Tänzer mitreißen ließen und mittanzten.

 

Flamenco in Vorarlberg

Die amerikanische Profitänzerin Rachel Robin-Bowman übernahm vor fünf Jahren den Jaleo-Verein in Hohenems. Ihre Ausbildung machte sie in den USA und zog danach nach München. Der Liebe wegen verschlug es sie nach Vorarlberg. „Des Gambas-Chefs wegen!“, scherzte sie, und zeigte auf Koch Max am Grill. Viermal in der Woche finden im LLEGANDO Studio im Kästlepark Trainingsstunden statt. Die nächste „Fiesta“ findet im November in Form des alljährlichen „Flamenco Festival“ in Hohenems statt. BIN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Spanisches Flair verzaubert Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen