Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Spaghetti mit Ohne"

Kabarettist Gery
Kabarettist Gery ©kuehmaier
Kabarett im Kammgarn

Hard. Gery Seidl präsentierte mit “Spaghetti mit Ohne” sein zweites Solo am Freitag Abend im Kammgarn.

Gery Seidl zweites Solo ist ein stimmiges Programm, und es verbreitet sogar so etwas wie Lebensfreude, weil Seidl zur seltenen Spezies der optimistischen Kabarettisten zählt. Von einem persönlichen Ereignis überwältigt, bringt er die charmant konstruierte, actionreiche Geschichte einer Bubenfreundschaft auf die Bühne. Als französischer Koch der Franzosen nicht mag, muss er unbedingt beweisen, dass die sprichwörtliche Liebe durch den Magen geht, und zwar besonders durch seine neue Erfindung – den atombetriebenen Kochtopf. Der ist jedoch gerade nicht zur Stelle und deshalb heißt es warten. Warten auf Hermann seinen Freind, wie warten auf Godot, auf einen Atomkochtopf der alle Stücke spielt, der den Zuhörern in regelmäßigen Abständen schmackhaft gemacht wird, auf den sie schlussendlich aber umsonst warten.
Mit feinen Nuancen, der aus dem Leben gegriffenen Alltagssprache würzt Gery seine und Hermanns Lebensgeschichte in dem es um die üblichen “Weibergeschichten” genauso, wie um Sein oder Nicht sein und die oft unbeachteten Seiten im Leben, besonders der anderen, geht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • "Spaghetti mit Ohne"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen