Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sozialwirtschaft: Stockende KV-Verhandlungen bringen Protesttag

Bei den KV-Verhandlungen in der Sozialwirtschaft konnte man sich am Mittwoch nicht einigen.
Bei den KV-Verhandlungen in der Sozialwirtschaft konnte man sich am Mittwoch nicht einigen. ©APA/Harald Schneider
Am Mittwochabend wurden die KV-Verhandlungen im privaten Gesundheits- und Sozialbereich ergebnislos unterbrochen. Kommenden Dienstag wird es einen Aktionstag geben.

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 100.000 Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich sind Mittwochabend ergebnislos unterbrochen worden. Die Gewerkschaft reagiert mit einem Aktionstag kommenden Dienstag. Weiter verhandelt wird freilich schon am Tag darauf.

Das Angebot der Arbeitgeber für eine prozentuelle Lohn- und Gehaltserhöhung um 2,37 Prozent aus der ersten Verhandlungsrunde sei nicht verbessert worden, kritisieren die Vertreter von GPA und vida in einer Aussendung. Das würde aber die Einkommenskluft zu vergleichbaren Bereichen etwa des öffentlichen Dienstes nicht kleiner machen.

Aus Protest dagegen wird nun kommende Woche marschiert, in Wien und Linz jeweils Dienstagnachmittag. Auch in Graz sind (bisher nicht näher definierte) Aktionen geplant.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Sozialwirtschaft: Stockende KV-Verhandlungen bringen Protesttag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen