AA

Sorgenfalten bei Gastgeber

Nach 48 Tagen Unterbrechung kommt es am Samstag (19 Uhr) in der Teufelsarena in Hard zum Prestigeduell der Ländle-Topteams in der Handball-Liga Austria, A1 Bregenz und Superfund HC Hard.

Während Halbzeitmeister und Titelverteidiger A1 Bregenz ohne Druck in das Prestigeduell gehen kann, scheint Gastgeber HC Hard Glücksgöttin Fortuna nicht gerade wohl gesonnen. Nachdem sich Spielmacher Stanislaw Kulinchenko zu Beginn der Woche im Training eine Schulterverletzung zuzog und drei Wochen pausieren muss, steht nun auch hinter dem Einsatz von Bernd Friede eine großes Fragezeichen. “Ich habe seit drei Wochen wieder Probleme am Knie. Vielleicht werde ich mit Schmerztabletten das Derby bestreiten. Fix ist, dass es am Montag in Dornbirn bei Dr. Schnetzer einen operativen Eingriff am Schleimbeutel geben wird und ich danach zwei bis drei Wochen nicht spielen werden kann”, so der Kärntner.

Alles andere als gute Voraussetzungen für das Vorhaben, den Erfolgsrun seit der Übernahme des Traineramtes von Coach Goran Zivkovic fortzusetzen. Zur Erinnerung: Nach der 29:31-Niederlage im Derby in Bregenz am 19. Oktober 2005 wurde nach knapp sechs Jahren die Zusammenarbeit mit Frank Bergemann als “Oberteufel” vorzeitig beendet. “Jammern hilft nicht weiter, wir müssen die Sache so akzeptieren, wie sie ist und das Beste daraus machen”, so Manager Berry Novacic.

HC Hard – A1 Bregenz
Teufelsarena, Samstag, 19.00 Uhr, SR Hurich/Stepanek

Links zum Thema:
Handball Liga Austria
Bregenz Handball
HC Hard

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Sorgenfalten bei Gastgeber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen