Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Photovoltaik Bürgerbeteiligung in Zwischenwasser

Modell der Anlage in Zwischenwasser.
Modell der Anlage in Zwischenwasser. ©Wirkungsgrad Energiecontracting GmbH
Sonnige Zukunft für Zwischenwasser.  Das Modell Bürgerbeteiligung in Zwischenwasser funktioniert - entwickelt wurde es für die Gemeinde von Wirkungsgrad Energiecontracting. Die Bürger als Eigner ihres Solar-Kraftwerkes sichern die Energieautonomie und verdienen auch noch Geld dabei.

Auf dem Dach der Schule in Muntlix wird die Sonne Energie erzeugen – gehören wird die Anlage denen, die davon profitieren: Den Bürgern.

Die Photovoltaik-Anlage wurde von Wirkungsgrad Energiecontracting entwickelt und dabei mit einem neuartigen Bürgerbeteiligungsmodell gekoppelt, welches auch wirklich funktioniert. Die Bürger von Zwischenwasser – und auch von anderen Vorderland-Gemeinden – können Anteile an der Anlage erwerben und sind damit Besitzer ihres eigenen Solar-Kraftwerks. Der gewonnene Strom macht unabhängiger von den Stromkonzernen – Stichwort Energieautonomie – und ist dazu noch eine lukrative Geldanlage für die Bürger, pardon: Für die frischgebackenen Solarenergie-Kraftwerksbesitzer.

148.000 Kilowattstunden jährlich wird die neue Photovoltaik-Anlage erzeugen, das ist in etwa so viel Strom, wie 40 Einfamilienhäuser oder 50 Wohnungen verbrauchen. In Solartechnisch ausgedrückt: Die Anlage leistet 163 kWp (Kilowatt-Peak, ein Maß für die Leistung von Photovoltaik-Anlagen). Die Bürger kaufen sich Leistungspakete, und zwar zwischen 1 kWp bis maximal 25 kWp pro Person. Über Tausend Euro kostet so ein Anteil pro kWp. Nicht gerade wenig, aber eine gute Investition, mit langfristig garantierten 2,5% Zinsen.

Die Bürger sind Eigentümer der Energieversorgung, mit Stimmrecht und Steuerbegünstigung, aber ohne Verpflichtungen für Unterhalt und Betrieb. Die Gemeinde mietet die Solaranlage bei den Bürgern, und zahlt dafür Mietzins, eben jene garantierten 2,5%. So viel bekommt man heutzutage auf keine Sparform. Schon gar nicht auf 13 Jahre garantiert. Noch sind Rest-Anteile zu haben: Am 17. September am 19:00 lädt die Gemeinde zum Infoabend in den Pfarrsaal Muntlix.

Quelle: Wirkungsgrad Energiecontracting GmbH

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Photovoltaik Bürgerbeteiligung in Zwischenwasser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen