Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sonne, Strand und Sieg

Ein besonders schönes und erfolgreiches Wochenende verbrachten die elf Mädchen des Juniorinnenteams des Turnsportzentrums Dornbirn beim Juniorcup in Cesenatico (ITA).

Acht Teams aus Tschechien, Italien und Österreich kämpften um den begehrten Tagessieg in drei verschiedenen Kategorien.

In den letzten Wochen standen intensive Trainingseinheiten zum Erlernen der anspruchsvollen Bodenchoreographie genauso auf dem Programm wie zahlreiche Tumbling- und Trampolintrainingseinheiten. Einsatz und Fleiß der Mädchen haben sich gelohnt.

Die jungen Turnerinnen aus Dornbirn siegten im ausgeglichenen Teilnehmerfeld mit der Tageshöchstnote von 13,55 am Boden und einem denkbar knappen Vorsprung von drei Zehnteln. Ausgezeichnete Technik und gute Ausführung waren die Grundpfeiler für diesen Erfolg.

Trotzdem blieb genügend Zeit für kurze Strandbesuche, etliche Trampolinsprünge im tollen Trainingscenter und einer Poolparty nach dem Wettkampf.

Gelungener erster Test des Österreichischen Teamturn-Staatsmeisters

Am 5. Juni 2010 bestritt das Meisterklasseteam des Turnsportzentrums Dornbirn in Offenburg/Deutschland mit den besten deutschen Damenmannschaften die deutsche Qualifikation zur Teamgym-Europameisterschaft in Malmö.

Mit dem zweiten Platz hinter dem KSV Strausberg bestätigte das Team seine Nominierung für die EM in Malmö, zumal der TV Fürth als Drittplazierter aufgrund seiner sehr guten Leistungen ebenfalls das deutsche EM-Ticket löste. 

Die Österreichischen Staatsmeister turnten am Trampolin und am Tumbling neu erlernte Teile und zeigten eine nach den neuen Wertungsbestimmungen von Choreographin Adriana Janakova exzellent zusammengestellte Bodenübung.

Das Team erhielt von den bekannt strengen, deutschen Kampfrichtern gute Bewertungen, die ausgefallene Bodenchoreographie löste große Begeisterung aus.

Noch höhere Schwierigkeiten an Trampolin und Tumbling werden in den nächsten Monaten in intensiven Trainingseinheiten und zwei Trainingslagern (Cesenatico und Dornbirn) angestrebt. Mit der vollen Besetzung erwarten wir ein sehr schlagkräftiges 12-er Team bei den Europameisterschaften im Oktober.

Quelle: Turnsportzentrum Dornbirn – TSZ Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen