Sondertag beim Testamentsprozess: Angeklagte bleiben bei Geständnis

Jürgen H. und Peter H. bekannten sich schuldig.
Jürgen H. und Peter H. bekannten sich schuldig. ©VOL.AT/Steurer
Dornbirn, Feldkirch, Salzburg - Am heutigen Sondertag beim Landesgericht Salzburg gaben Jürgen H. und Peter H. ein umfassendes Geständnis ab in den Fakten Anna Hagen und Martina Fink. Beide stehen zu ihren Aussagen, egal ob Amtsmissbrauch oder Betrug.

Der Oberste Gerichtshof hatte die Schuldsprüche in diesen beiden Fakten aufgehoben. Für Amtsmissbrauch war es zu wenig begründet. Die Angeklagten Jürgen H. und Peter H. mussten sich nun also wegen Betrugs verantworten, sie änderten aber ihre Geständnisse nicht.

Fortsetzung nächste Woche

Interessant wird die Fortsetzung der Verhandlung am 16.Juli. Dann werden die ersten Zeugen einvernommen. Gleich am ersten Tag wird Reingard C. befragt, eine Kronzeugin der Anklage gegen die supendierte Richterin Kornelia Ratz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Sondertag beim Testamentsprozess: Angeklagte bleiben bei Geständnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen