AA

Sommerzeit endet am Sonntag

In der Nacht auf Sonntag wird wieder an der Uhr gedreht.
In der Nacht auf Sonntag wird wieder an der Uhr gedreht. ©dpa
Langschläfer kommen in der Nacht auf Sonntag, dem 25. Oktober auf ihre Kosten: Die Sommerzeit endet und es stellt sich wieder die Frage: Uhren vor oder zurück stellen? 

Manche können es gar nicht abwarten, vor allem Langschläfer freut es. Die Nacht von Samstag auf Sonntag ist um eine Stunde länger. Die Sommerzeit endet und die Uhren werden am frühen Morgen von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr um eine Stunde zurückgestellt. Damit wird es fortan morgens früher hell und abends früher dunkel sein.

Vor oder zurück? Merksätze zur Zeitumstellung

Uhren vor oder zurück stellen? Mit diesen Merksätzen fällt die Antwort vielleicht leichter:

  • “Immer zum Sommer hin.” Also im Frühjahr eine Stunde vor, im Herbst eine Stunde zurück.
  • “Zeitumstellung funktioniert wie das Thermometer” – im Frühjahr plus und im Winter Minus.
  • “Früher aufstehen im Frühjahr”, denn die Uhr wird vorgestellt und die Schlafzeit verringert sich um eine Stunde.
  • “Bei der Zeitumstellung ist es wie mit den Gartenmöbeln.” Im Frühjahr kommen sie VOR die Tür, im Herbst ZURÜCK in den Schuppen.
  • “Im Winter gibt es Winterschlaf.” Eine Stunde mehr Schlaf, denn die Uhren werden zurückgestellt.
  • “Spring forward, fall back.” Im Frühling (spring) den Zeiger eine Stunde vordrehen, im Herbst (fall) eine Stunde zurück.

(dpa/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Sommerzeit endet am Sonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen