Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Sommerfrische“ von 12 Künstlern

Maria Bussmann, Michael Goldgruber, Markus Hiesleitner, Micha Payer und Martin Gabriel, Michael Strasser und Zweintopf waren extra zur Vernissage gekommen.
Maria Bussmann, Michael Goldgruber, Markus Hiesleitner, Micha Payer und Martin Gabriel, Michael Strasser und Zweintopf waren extra zur Vernissage gekommen. ©str
Vernissage der Sommerausstellung im Kunstforum Montafon war gut besucht
Impressionen der Vernissage "Sommerfrische"

Gruppenausstellungen haben im Kunstforum Montafon bereits Tradition. Und so auch dieses Mal, als Kurator Roland Haas zur Vernissage „Sommerfrische“ lud. Ein lokales Jubiläum, der Tourismusverein Montafon feiert dieses Jahr nämlich sein 70jähriges Bestehen, stand Pate für das Ausstellungsthema. Dabei stellen dieses Jahr insgesamt 12 Künstler ihre Arbeiten aus und bilden einen bunten Reigen aus Bildern, Videos und Objekten.

Abwechslung

Der künstlerische Leiter Roland Haas konnte insgesamt acht der 12 Aussteller am Abend der Vernissage begrüßen und alle acht erklärten kurz ihren Zugang zur „Sommerfrische“. So ist beispielsweise einen Iglu aus der Wolle des Montafoner Steinschafs eigens für diese Ausstellung entworfen und realisiert worden. Aber auch Bilder wurden zu diesem Thema gemalt oder Collagen gefertigt. Denn während der Iglu Raum und Platz einnimmt, sind andere künstlerische Werke klein, aber mit einem ebenso filigranen Augenzwinkern zu sehen wie etwa kleine Papierkunstwerke, die einfach an die Wand geschraubt wurden und erst auf den zweiten Blick die Sommerfrische wiedergeben. Oder auch die Spiegellandschaft, die mit Farbe verfremdet wurde und als ganzes Stilleben laut dem Künstlerpaar betrachte werden soll.

Künstlerischer Blick

Allesamt werfen einen kritischen Blick auf den Sommertourismus oder lassen die Besucher in die Retrospektive eintauchen. „Der Begriff Sommerfrische mutet einerseits als etwas schon verstaubt und nicht mehr gebräuchlich an und ließ die Künstler wirklich spannende Werke schaffen“, so das Fazit von Roland Haas zur zeitgenössischen künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema. Ein abwechslungsreiches, kurzweiliges Begleitprogramm bietet die passende Ergänzung zur Ausstellung, die noch bis 4. August im Kunstforum besucht werden kann. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Sommerfrische“ von 12 Künstlern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen