Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So zieht Peter Jakubec sein Fazit über die Hohenems-Ära

©VMH
So hat sich Peter Jakubec seine Abschiedstournee sicher nicht vorgestellt, aber es gibt Positives zum Abschluss

So einen Abschied hat sich Trainer Peter Jakubec (53) beim Westligisten VfB Hohenems sicher nicht vorgestellt. Aufgrund der Weltgesundheitskrise konnte im Frühjahr kein Spieltag in der Regionalliga West ausgetragen werden und die Abschiedstournee von Jakubec fiel ins Wasser. Denn Jakubec hatte mit dem möglichen VFV-Pokalsieg und dem erstmaligen zu vergebenden Meistertitel im Amateurfußball zwei konkrete Ziele mit seiner Mannschaft noch angestrebt. „Habe über zwei Jahre hinweg den Emser Weg mit vorwiegend Eigenbaus konsequent umgesetzt und kann voller Stolz eine gute Mannschaft dem neuen Coach übergeben, Es war eine tolle Zeit und die Weiterentwicklung und Einbau der vielen jungen Eigenen stand im Vordergrund. Haben auch einen enormen Aufwand an Trainings, Videoanalyse und an der Ernährung reingesteckt. Habe das optimale von der Mannschaft herausgeholt“, sagt Peter Jakubec.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hohenems
  • So zieht Peter Jakubec sein Fazit über die Hohenems-Ära
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen