Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So sollen die Nightjet-Züge der Zukunft aussehen

Die ÖBB haben neue Nightjets bestellt. Die ersten Nachtzüge sollen ab 2022 auf Schiene sein.
Nightjet der Zukunft

Die ÖBB verspricht mit ihren neuen Nightjets neben mehr Privatsphäre und höherem Komfort auch mehr Individualität. Die ersten Nachtzüge sollen ab 2022 auf Schiene sein. Gebaut werden die insgesamt 13 neuen Nachtzüge in Zusammenarbeit mit dem Zughersteller Siemens Mobility.

Mehr Privatsphäre in den Nachtzügen

Die siebenteiligen Nightjets der neuen Generation bestehen aus zwei Sitzwagen, drei Liegewagen und zwei Schlafwagen.

In den Liegewagen sollen Minisuiten für Alleinreisende noch mehr Privatsphäre bieten.

ÖBB

Im Schlafwagen soll das Reisen bequemer werden: Zukünftig verfügen die Standard- und Deluxe-Abteile über eine eigene Toilette und Dusche. Familienabteile soll es weiterhin geben.

ÖBB

Kostenfreies WLAN

Neu an Bord ist das kostenfreie WLAN, das im Fernverkehr bisher auf die Railjets beschränkt war und nun auch Reisenden in den Nachtzügen der neuen Generation zur Verfügung steht.

(Quelle: red/ÖBB)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • So sollen die Nightjet-Züge der Zukunft aussehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen