Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So sieht das neue Feuerwehrhaus in Lustenau aus

©VOL.AT/Vlach
Am Sonntag wurde das neue Feuerwehrhaus in Lustenau eröffnet - VOL.AT war vor Ort.
Lustenauer Feuerwehrhaus eröffnet
NEU

Der Neubau war nötig geworden, nachdem der ehemalige, Anfang der 60er Jahre eröffnete Stützpunkt in der Staldenstraße heutigen Anforderungen nicht mehr entsprochen hat und bauliche Maßnahmen nur in eingeschränktem Maße sinnvoll gewesen wären. Nach 30 Monaten Bauzeit konnte die Lustenauer Feuerwehr vor wenigen Tagen das neue Quartier beziehen. “Die verbesserten Rahmenbedingungen stellen sicher, dass die motivierten Feuerwehrfrauen und -männer den vielfältigen Sicherheitsaufgaben weiter professionell nachkommen können”, sagt Landeshauptmann Markus Wallner.

Die Ortsfeuerwehr von Lustenau zählt 140 aktive Mitglieder, darunter 30 Mädchen und Burschen aus der Feuerwehrjugend. Die Jugendgruppe besteht seit 1953 durchgehend. Sie ist die älteste nicht nur in Vorarlberg, sondern in ganz Österreich. Im Vorjahr haben die engagierten Frauen und Männer der Wehr über 30.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Rund 200 Mal sind sie zu Hilfe gerufen worden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • So sieht das neue Feuerwehrhaus in Lustenau aus
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen