Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So sieht das Feldkircher 60-Millionen-Projekt derzeit aus

Stand der Dinge bei der Bahnhofcity Feldkirch Ende November 2019.
Stand der Dinge bei der Bahnhofcity Feldkirch Ende November 2019. ©Monika Kathan
Lokalaugenschein bei der Bahnhofcity-Baustelle in Feldkirch: Das aktuelle Vorzeigeprojekt der Stadt nimmt Stück für Stück Form an.
Aktuelle Baustellenbilder Bahnhofcity
NEU
Bahnhofcity-Baustelle Juli 2019

Bis 2022 soll das Großprojekt abgeschlossen sein. Konkret werden in den nächsten Jahren auf dem Gelände fünf neue Gebäude entstehen. Der verkehrsberuhigte Bahnhofsplatz hingegen soll zur Begegnungszone für Fußgänger, Radfahrer und Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel werden.

©Monika Kathan

Das neue Stadtquartier soll Wohnen, Arbeiten, Handel, Freizeit und moderne Mobilität vernetzen. Das Großprojekt an einem sensiblen Verkehrsknotenpunkt erforderte eine exakte Planung der Bauarbeiten, die in zwei Etappen umgesetzt wird. Die erste Etappe beinhaltet den Bau der Tiefgarage und des Busplatzes sowie der Baufelder 1, 2 und 3. Der Busplatz soll 2020 fertiggestellt werden, der Rest der ersten Etappe Ende 2021.

©Monika Kathan

Im Frühjahr 2020 folgt dann die zweite Bauetappe mit den Baufeldern 4, 5 und 6. Die Fertigstellung des 60 Mio. Euro Projekts ist für Anfang 2022 geplant.

©Monika Kathan
  • Projektbetreiber:FB Future Bauart Immobilien GmbH (Roland Pircher,
  • Stefan Eigentler, Andreas Schwaiger)
  • Bauzeitplan: 2019 – 2022
  • Projektkosten: ca. 60 Millionen Euro
  • Wohnungen: 140
  • Hotelzimmer: 125
  • TG-Plätze: > 360
  • Handel & Gastronomie: 1.800 m2
  • Bürofläche: 2.900 m2

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • So sieht das Feldkircher 60-Millionen-Projekt derzeit aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen