AA

So reagieren Bayern, Schalke & Co nach dem Anschlag auf den BVB-Bus

Die Reaktion des FC Bayern München.
Die Reaktion des FC Bayern München. ©Screenshot Twitter
"Getrennt in den Farben, vereint gegen Gewalt!" schreibt Schalke o4-Urgestein und Kapitän Benedikt Höwedes auf Twitter. Die Solidarität nach dem Anschlag auf den Team-Bus von Borussia Dortmund ist groß.

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat bestürzt auf die Explosionen vor dem geplanten Champions-League-Spiel seines Ex-Vereins Borussia Dortmund gegen AS Monaco reagiert. “Ich kann es nicht fassen! Ich hoffe es geht euch allen gut @BVB!”, schrieb der Mittelfeldspieler vom Premier-League-Club Manchester City am Dienstagabend. Nach drei Explosionen in der Nähe des Dortmunder Mannschaftsbusses war das Spiel zuvor abgesagt und auf Mittwoch verlegt worden. Die Hintergründe der Detonationen waren zunächst unklar.

Hier gibt’s alle News im Liveticker

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat Borussia Dortmund nach den Explosionen nahe dem Mannschaftsbus seine Solidarität ausgesprochen. “Heute stehen alle Sportfans vereint hinter @BVB”, teilte Präsident Thomas Bach über den Twitterkanal des IOC mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • So reagieren Bayern, Schalke & Co nach dem Anschlag auf den BVB-Bus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen