Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Smart Shopper" aus Überzeugung: Daniel Ender & Tobias Klien im Interview

2. Interactive West mit den Webgears-Referenten Tobias Klien und Daniel Ender
2. Interactive West mit den Webgears-Referenten Tobias Klien und Daniel Ender
Die beiden Vorarlberger sind Gründer und CEO's der Webgears GmbH mit Sitz in Götzis und Berlin , die sich dem Thema "Smartshopping" widmet - also dem Einkauf mit Preisvorteil über Rabattcodes. Für die 2. Interactive West konnte Russmedia Digital die erfolgreichen Unternehmer als Referenten gewinnen. Wie & wo man Qualitätprodukte kostengünstig einkaufen kann und welche Gutscheinkategorie am häufigsten nachgefragt wird, verraten die beiden vorab im Interview.
Infos zur 2. Interactive West
Early-Bird-Tickets

Qualitätsprodukte zu Schnäppchenpreisen: Von der Markenkleidung, über Elektronikartikel bis hin zu exklusiven Reisen oder der Pizza beim nahegelegenen Italiener – Webgears betreibt auf den Portalen GUTSCHEINSAMMLER.de für den deutschsprachigen Markt, VOUCHERBOX.co.uk für Großbritannien und COUPONBOX.com für die USA “Smartshopping” für über 3.000.000 Besucher im Monat. Ein Einkaufserlebnis mit Mehrwert – mit großem Nutzen für User und Online-Händler.

 

Daniel Ender & Tobias Klien im Interview

1. Sie beide sind Gründer und CEO’s der Firma Webgears, die sich dem Thema „Smartshopping“ widmet. Können Sie diesen Begriff kurz erläutern bzw.erklären, wie es funktioniert?
„Smartshopping“ ist das gleichzeitige Streben nach Preisvorteilen ohne Verzicht auf Qualität. Gerade im Internet erlebt diese Konsumenteneinstellung einen regelrechten Hype. Wer die Tricks und Schnäppchenquellen kennt, kann im Internet hochwertige Gadgets, Markenkleidung oder auch exklusive Reisen zu einem Bruchteil dessen kaufen, wie es sonst die Masse kennt und macht. Viele sind „Smart Shopper“ aus Überzeugung und können es nicht ertragen, wenn ihre Eltern die Reise noch im Reisebüro buchen :)
Eines der wichtigsten Instrumente für erfolgreiches Smartshopping ist dabei der Gutscheincode. Darauf haben wir uns spezialisiert und gehören inzwischen zu den größten Anbietern weltweit.

2. „Smartshopping“ wird von Webgears auf Portalen wie Gutscheinsammler.de (für den deutschsprachigen Raum), Voucherbox.co.uk (Großbritannien) und neu seit Oktober 2014 auf Couponbox.com (USA) betrieben. Der Nutzen für User ist offensichtlich und Online-Händler können sich hierdurch über neue Kunden sowie steigende Verkaufszahlen freuen. Doch wie verdient damit Webgears sein Geld?
Wir verdienen unser Geld großteils durch Vermittlungsprovisionen, welche wir von unseren Partnern (Onlineshops) bekommen. Sobald einer unserer User einen passenden Gutschein entdeckt hat, diesen für den Kauf verwendet und die Ware auch nicht zurück schickt, bekommen wir ein paar Prozent des Einkaufwertes als Provision vergütet. Das sind meist wenige Euro pro Bestellung, aber in Summe läppert sich das dann zusammen.

3. Wie kommen Sie zu all diesen Gutscheinen? Durchforsten Ihre Mitarbeiter das Netz oder wenden sich Online-Händler direkt an Sie?
Wir unterscheiden aktuell 25 Gutscheinquellen, die teilweise unterschiedlich abgearbeitet werden, wobei eigentlich immer ein Mitarbeiter im Prozess beteiligt ist, der den Gutschein genau prüft. Die Gutscheine erhalten wir beispielsweise direkt von den Online-Händlern, aus E-Mail-Newslettern, von der Homepage eines Onlineshops oder direkt aus unserer Community.

4. Der Markt der Anbieter von kostenlosen Online-Rabattcodes ist hart umkämpft. Gutscheinsammler.de ist aktuell das meistbesuchte Couponing-Portal (gemessen an Visits) im deutschen Web. Wie schaffen Sie es, sich von der Konkurrenz abzuheben bzw. diese abzuhängen?
Ich denke primär erfüllen wir den Hauptzweck einer Gutscheinseite am besten, und zwar das Liefern der besten und meisten Gutscheincodes. Weiters arbeiten wir täglich daran Side-Services aufzubauen um die Loyalität der Nutzer zu stärken. Dazu gehört die „Gutschein des Tages“-App, ein toller Wochennewsletter, eine aktive Facebook-Page und natürlich unser Lifestyle-Blog „urban&me“.

5. Wie ist Couponbox.com angelaufen? Gibt es Unterschiede zwischen dem amerikanischen und dem europäischen Markt – gibt es Dinge, die in den USA anders laufen und beachtet werden müssen?
Mit Couponbox.com haben wir einen ordentlichen Start hingelegt und es hat all unsere Erwartungen übertroffen. Schon nach weniger als einem halben Jahr hatten wir fast eine Million Besucher im Monat. Sich jedoch als österreichisches Unternehmen im US-Markt zu etablieren, erwies sich deutlich schwieriger als gedacht. Die Solidarität der US-Bürger spürt man also leider auch im B2B. Auch das Einkaufverhalten ist in den USA deutlich anders als in Deutschland.

6. Kann man einen Vergleich zwischen Gutscheinsammler.de und Voucherbox.co.uk anstellen? Gibt es beispielsweise Gutschein-Kategorien, die in einem Land häufiger angeklickt werden? Wenn ja – welche sind das? Und woran könnte das liegen?
Die Unterschiede zwischen UK und DE sind längst nicht so groß wie im Vergleich zu den USA. Besonders beliebt sind jedoch die Coupons zur Essensbestellung. Die Pizza am Wochenende scheint nur noch online bestellt zu werden, so unser Eindruck!

7. Was sind die nächsten Projekte von Webgears? Sind schon weitere Portale am Start bzw. in Planung?
Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf den Ausbau der bestehenden Projekte, schielen aber insgeheim schon auf die nächsten Länder. Mehr wollen wir an der Stelle jedoch noch nicht verraten.

8. Auch wenn es bis zum 22. Oktober noch eine Weile hin ist – was erwarten Sie sich von der Interactive West 2015? Waren Sie im letzten Jahr vor Ort? Und wenn ja – was haben Sie „mitgenommen“ bzw. gelernt.
Wir erwarten uns einen atemberaubenden Speaker-Auftritt von uns selbst, viele Gespräche mit tollen und interessanten Leuten und was Leckeres zu Essen und Trinken :) Letztes Jahr waren wir natürlich auch vor Ort. Die Beiträge von Jochen Wegner und Philipp Westermeyer sind uns besonders in Erinnerung geblieben.

 

Daniel Ender & Tobias Klien bei der IAW 2015

Wer noch mehr über Smartshopping und die Erfolgsgeschichte von Webgears erfahren möchte, hat die Möglichkeit, Daniel Ender & Tobias Klien bei der am 22. Oktober im Dornbirner Spielboden stattfindenden 2. Interactive West zu hören bzw. zu erleben. Early-Bird-Tickets sind bis zum 30. September zu erhalten – für 160 Euro inklusive der Getränke & Speisen sowie der After-/Networkingparty mit der Band “The Groovebumps”und DJ Berti Basement.

Wann? 22. Oktober 2015, 15 bis 22 Uhr
Wo? Spielboden Dornbirn
Weitere Infos auf www.interactivewest.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • "Smart Shopper" aus Überzeugung: Daniel Ender & Tobias Klien im Interview
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.