AA

Slam zum Auftakt

Junge Literaten: Amos Postner, Maria Kopf, Kadisha Belfiore, Yasemin Meteer, Raphalea Konzett.
Junge Literaten: Amos Postner, Maria Kopf, Kadisha Belfiore, Yasemin Meteer, Raphalea Konzett. ©Andrea Fritz-Pinggera
Strahlendes Wetter, ein energiegeladenes Organisationsteam, feine Musik und beste Unterhaltung erwartete die gutgelaunten Gäste des ersten Harder Literaturfestivals zur Eröffnung.
Eröffnung des Harder Literaturfestivals

Die jungen Moderatoren der „hardcover“-Eröffnung, Maria Kopf und Amos Postner, gelang nicht nur eine sympathische Führung durch den Abend, sondern auch eine besondere Präsentation.

Statt wie im von Gerhard Wolf (abart) und Richard Steiner (Werkstatt West) designten Programmheft angekündigt selbst zu lesen, überließen sie drei Autorinnen die ebenfalls der „jungen Szene Literatur Vorarlbergs“ angehören, die Bühne. Die Kindergartenpädagogin Raphalea Konzett, 20, skandierte gekonnt gegen (politische) Verhetzer und für Anstand, ihre Berufskollegin Kadisha Belfiore, 20,  sorgte mit „Ich bin gefaltet worden“ für einen berührenden Text über Verletzung und Liebe und Studentin Yasemin Meteer, 19 hielt ebenfalls einen gekonnt rhythmisch-literarischen Kurzvortrag zum Mögen und “Nicht-Lieben”. Sigi Konzett und Band sorgten für die musikalische Umrahmung der bei prächtigem Wetter am Steg der „Hohentwiel“ mit der Bevölkerung stattfindenden Eröffnung.

Tolles Projektteam

Kulturfestival-Initiatorin Andrea Romagna-Mießgang dankte dem engagierten Team, das anlässlich der Verleihung des Harder Literaturpreises ein dichtes, mit Autoren, spannenden Schauplätzen und viel Literatur gespicktes Programm erstellte. Es sind dies Projektleiterin Dagmar Ullmann-Bautz, Gabriele Burtscher, Manuela Lehner-Künz, Nicole Ohneberg, Wolfgang Beck und Guntram König, die maßgeblich zum Entstehen von „hardcover“ beigetragen haben. 

Hochzeitstag und Literaturfahrt

Bürgermeister Harald Köhlmeier feierte am Eröffnungsabend nicht nur seinen 11. Hochzeitstag, er freute sich über die gehörte Literatur und dankte Alwin Riedmann, der den Preis vor 30 Jahren ins Leben gerufen hatte. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich Literaturfreunde aus dem ganzen Dreiländereck, darunter auch Gemeinderat Peter Bildstein oder Autorin Christine Hartmann, die Mitglieder der jungen Szene bereits in Lyrikkursen betreute. Mit Swing und heißen Würstchen feierten zahlreiche Gäste noch den Auftakt des Literaturfestivals, während sich etliche zur anschließenden Literaturfahrt auf die „Hohentwiel“ begaben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Slam zum Auftakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen