AA

Skurrile Aktion im Kampf gegen HIV

Die Wettbewerbsteilnehmer waren maskiert und mit Behältern ausgestattet.
Die Wettbewerbsteilnehmer waren maskiert und mit Behältern ausgestattet. ©shanghaiist
Zehn Chinesen legten am ersten Dezember wortwörtlich Hand an. Mit einem Onanier-Wettbewerb sollte anscheinend auf den Welt-Aids-Tag hingewiesen werden.
Der Wettbewerb auf Youtube

Laut der Huffington Post, welche sich wiederum auf den Shanghaiist beruft, sollte mit der Aktion die HIV-risikofreie sexuelle Freiheit gefeiert werden. Gesponsert wurde die Veranstaltung von einem chinesischen Sexspielzeug-Hersteller.

Zehn maskierte Männer versuchten, den aktuellen Weltrekord von Zehn Stunden, Zehn Minuten im Dauer-Masturbieren zu brechen. Als Animation dienten drei leicht bekleidete Damen mit diversen Produkten des Sponsors. Ihre besten Teile verbargen die Teilnehmer dabei hinter orangeroten Behältern.

Über “Erfolg” nichts bekannt

Der Wettbewerb wurde am 1. Dezember abgehalten, dem Welt-Aids-Tag. Über den “Erfolg” der Teilnehmer ist aber nichts bekannt.  Es ist nicht die einzige skurrile Aktion, bei der Sex mit sich selbst im Mittelpunkt steht, in San Francisco wird jährlich zum guten Zweck der Masturbate-A-Thon abgehalten. (VOL.AT)

Die Aktion auf Youtube (NSFW)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Skurrile Aktion im Kampf gegen HIV
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen