Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Skikollision mit Fahrerflucht in Lech am Arlberg

Zeugenaufruf der Polizei nach Ski-Fahrerflucht in Lech.
Zeugenaufruf der Polizei nach Ski-Fahrerflucht in Lech. ©BilderBox
Lech - Die Polizei sucht Zeugen einer Fahrerflucht nach einem Skiunfall in Lech am Arlberg am Freitag Vormittag.


Am Freitag gegen 11:00 Uhr fuhr ein 73-jähriger, in der Schweiz wohnhafter Sckifahrer in Lech von der Hasensprungbahn-Bergstation kommend auf der roten Piste Nr. 50 in Richtung Steinmähderbahn-Talstation ab. Auf Höhe der Einmündung der Piste Nr. 43 fuhr er gerade mit kurzen Schwüngen talwärts, als von links hinten plötzlich ein bislang unbekannter Snowboarder mit sehr hoher Geschwindigkeit mit ihm kollidierte.

Dabei kam der Skifahrer zu Sturz und zog sich eine Verletzung im Bereich der linken Schulter zu. Der unbekannte Snowboarder blieb zwar stehen und erkundigte sich nach dem Befinden des Gestürzten. Als dieser die Daten des Snowboarders haben wollte, fuhr der schlussendlich weiter.

Der unbekannte männliche Snowboarder war zwischen 18 und 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß und trug rot/orange Wintersportbekleidung. Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Lech (Tel. +43 (0) 59 133 8105) in Verbindung zu setzen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Skikollision mit Fahrerflucht in Lech am Arlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen