AA

Skifahrer wurden von Sessellift geschleudert

Sonntag - Zwei deutsche Skiurlauber sind Freitagmittag in Sonntag (Großwalsertal) von einem Sessellift geschleudert worden und rund fünf Meter tief abgestürzt.   |   | "Plötzlich schwankte alles"

Die beiden Männer erlitten Verletzungen an Unterschenkeln bzw. im Rippenbereich und wurden mit dem Hubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen, erklärte Herbert Bischof, Betriebsleiter der Bergbahnen Sonntag. Laut Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Feldkirch mussten 13 weitere Wintersportler vom Hubschrauber bzw. von der Bergrettung vom Lift geborgen werden. Sie blieben unverletzt.

Der Lift-Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr im Skigebiet Stein. Laut Bischof wurden die zwei Skifahrer bei Stütze 2 vom Lift katapultiert. Zur Unglücksursache gibt es die Vermutung, dass ein Sessel an einer weiter oben am Berg verankerten Stütze hängen geblieben ist und so der Unfall ausgelöst wurde. “Bestätigt ist das aber noch nicht. Fachleute vor Ort prüfen die Umstände”, sagte dazu Bischof.

Der Betriebsleiter geht von einem technischen Gebrechen am Lift aus, das nun von den Experten eruiert werde. Laut Bischof wurde der Lift regelmäßig gewartet und erfüllte alle Anforderungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sonntag
  • Skifahrer wurden von Sessellift geschleudert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen