AA

Skiclub Gaschurn: Kaderschmiede für Wintersportler

Das reinste Vergnügen: mit dem Board durch den Tiefschnee pflügen.
Das reinste Vergnügen: mit dem Board durch den Tiefschnee pflügen. ©Helmut Reimann
Der Skiclub Gaschurn wurde 1919 gegründet und zählt 177 Mitgliedern. Der Verein blickt nicht nur auf eine große Vergangenheit zurück, sondern hat heute mit den Hämmerle-Brothers internationale Aushängeschilder in seinen Reihen.

Michael Hämmerle belegte 2010 im Europacup den zweiten Gesamtrang, siegte vergangenes Jahr bei den österreichischer Meisterschaften und belegte heuer Rang drei. Alessandro gewann vor Kurzem sein erstes Weltcuprennen in Sotschi, ist Junioren- und Vize-Juniorenmeister, und Luca, der jüngste Spross der Familie, wurde Zweiter bei der Europäischen Jugend-Olympiade in Rumänien. Den Grundstein für diese Erfolge legte Babsi Hoffmann, die seit 2003 das Training der Snowboarder leitet. „Unsere Babsi“, streut der Obmann des Skiclubs, Walter Marinac, der engagierten Trainerin Rosen, „ist Gold wert für unsere Jugend.“
Vielseitiges Training
Babsi Hoffmann leitet nicht nur das Training der Snowboarder, sie ist auch für das Sommerprogramm und das Trockentraining im Herbst verantwortlich. Im Sommer steht mit Schwimmen, Radfahren, Boarden und Klettern der Spaß im Vordergrund. Im Herbst wird acht Wochen intensiv trainiert, wobei, so die gelernte Physiotherapeutin, „Übungen zur Koordination wichtiger sind als reines Ausdauer- und Krafttraining.“ Im Winter wird zweimal in der Woche auf der Piste trainiert, wobei im Skifahren ebenso wie im Snowboard einige junge Talente in den Startlöchern scharren. Ein Großer aus den Reihen des Skiclubs Gaschurn ist Martin Marinac. Er war erfolgreich im Weltcup im Einsatz und ist heute Technik-Trainer im österreichischen Nationalteam.
Erfolge im Langlauf
Sind es heute die Snowboarder, die im Rampenlicht stehen, so waren es in den 60er bis 80er Jahren die Langläufer, die große Erfolge feierten. Unter Trainer Dimitri Böttiger holten Läufer wie Adalbert Maurer, Willy Fabry und Gerhard Brandl zahlreiche Meistertitel in der Schüler- und Jugendklasse. Im Freestyle beziehungsweise Buckelpistenfahren vertraten Erich Weber und Franz Pfeifer den Skiclub Gaschurn auf allen Pisten Europas. Auch die Organisation von Ski- und Snowboard-Rennen zählt zu den Aufgaben eines Skiclubs. Nach der Mithilfe beim Weltcuprennen im Boardercross auf dem Hochjoch organisierte der Skiclub Gaschurn den Slalom im Rahmen der österreichischen Jugendmeisterschaften. Der Verein ist auch jedes Jahr beim Familiensporttag dabei, meist im September im Aktivpark in Schruns, wo den Kids die einzelnen Sportarten auf spielerische Weise vorgestellt werden. Kontakt: Obmann Walter Marinac, Tel. 0664 4455393, www.scgaschurn.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaschurn
  • Skiclub Gaschurn: Kaderschmiede für Wintersportler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen