AA

Skibergsteiger Daniel Ganahl sorgt für eine faustdicke Sensation

©ÖSV

Skibergsteiger Daniel Ganahl aus Gaschurn holt mit Platz 8 sein bestes Individual Ergebnis überhaupt.

Der Auftakt zur EM der Skibergsteiger ist für das ÖSV-Team rundum geglückt. In dem, von Nebel sowie zahlreichen Stürzen geprägten, Individual Rennen, hielten sich die rot-weiß-roten Athlet:innen aus allen Schwierigkeiten heraus und jubeln bereits am ersten Tag über Gold und Silber in der U23. Auf der wetterbedingt verkürzten Strecke mit rund 1200 Höhenmetern legten die Ski Austria Männer vom Start weg ein hohes Tempo vor und setzten sich in der Spitzengruppe fest. Daniel Ganahl und Paul Verbnjak lieferten sich das gesamte Rennen über ein Duell auf Augenhöhe, dass der Vorarlberger erst im letzten Anstieg für sich entscheiden konnte und als gesamt 8. die Ziellinie passierte. Damit legt der Montafoner nicht nur einen starken Saisonstart hin, sondern holt damit auch sein bisher bestes Individual Resultat.

Weiteres EM-Programm:
Mittwoch, 10.1.2024: Sprintrennen
Donnerstag, 11.1.2024: Vertical
Freitag, 12.1.2024: Mixed Team Relay

Daniel Ganahl:
„Es ist von Anfang an richtig gut gegangen. Ich habe mich locker gefühlt, sowohl in den Abfahrten, als auch bei den Anstiegen. Alles in Allem ein richtig tolles Rennen mit dem ich rundum zufrieden bin. Platz 8 ist meine bisher beste Platzierung im Individual überhaupt und das gleich zum Saisonstart, das ist perfekt – so kann es weitergehen. Am Donnerstag freue ich mich auf das Vertical.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gaschurn
  • Skibergsteiger Daniel Ganahl sorgt für eine faustdicke Sensation