AA

SK Bürs gibt Rote Larterne ab

Mit einem 1:0-Sieg zu Hause über die SPG Großwalsertal sorgte der SK Bürs für den zweiten Sieg im Frühjahr und stieß so den SV Satteins an das Ende der Tabelle. 1b-Team nach 3:0-Strafbeglaubigung weiter auf Platz drei.

Die Geschichte des Spiels gegen Raggal ist kurz erzählt. Nach einem Eckball in Minute 32 stand Octavian Sicoe goldrichtig und drückte das Leder aus zwei Meter über die Linie. Davor und danach war das Spiel ein Abtasten beider Teams mit den besseren Möglichkeiten für die Walser. In den ersten 15 Minuten kamen die Gäste drei Mal alleine vor das Tor von Daniel Fritz, scheiterten allerdings kläglich. Auch im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild. Das Spiel war nicht schön anzusehen, wieder hatte die SPG zwei, drei Möglichkeiten, die allesamt wieder stümperhaft vergeigt wurden. So blieb es bei einem glücklichen aber wichtigen Sieg für die Orange-schwarzen, die nun die Rote Laterne an den nächsten Gegner Satteins abgegeben haben.

Ohne zu Spielen drei Punkte

Ebenfalls kurz erzählt ist die Geschichte des 1b. Da Satteins 1b nicht genug Spieler zusammenbrachte wurde das Spiel abgesagt und mit 3:0 Toren und drei Punkten für den SK Bürs gewertet. Somit bleibt die Truppe von Spielertrainer Arno Dietrich weiter auf Platz drei, zwei Punkte hinter dem Zweiten Beschling und sieben Zähler hinter Leader Göfis 1b.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürs
  • SK Bürs gibt Rote Larterne ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen