Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Simon Installationen FC Mäder im Plansoll

Mäder-Torgarantie Burak Özgün schoss bislang zehn Traumtore.
Mäder-Torgarantie Burak Özgün schoss bislang zehn Traumtore. ©Thomas Knobel
FC Maeder

Mäder. “Es wäre mehr drin gewesen, aber der Verletzungsteufel und das fehlende nötige Quäntchen Glück hat in den entscheidenden Situationen gefehlt”, sagte Simon Installationen FC Mäder-Langzeitcoach Stefan Simon zur Ende gehenden Herbstmeisterschaft. Mit bislang sieben Unentschieden ist FC Mäder der Remisspezialist der Vorarlbergliga. Auch beim letzten Auftritt in Sulzberg (0:0) ließ die Offensivabteilung mehrere Hochkaräter aus und verschenkte einmal mehr zwei Punkte. Mit 16 Zählern liegt die Simon-Truppe im Plansoll. Goalgetter Burak Özgün traf gleich zehn Mal ins Schwarze und ist in Mäder der große Pluspunkt. Hingegen war die Verpflichtung von Exprofi Roman Ellensohn eine herbe Enttäuschung. Ellensohn konnte die in ihn gesteckten Erwartungen in keinster Weise erfüllen. Mit Eigenbau Alexander Hämmerle und Adnan Özcan hat Mäder zwei Langzeitverletzte und die Kadergröße ist ohnehin nicht besonders groß. Auch Neuzugang Dogan Uyar musste sich des Öfteren mit kleineren Wehwechen herumschlagen und konnte deshalb nicht fit auflaufen. Vielmehr wurde der Einbau von blutjungen Eigenbauspielern gefördert. So haben Niklas Schranz und Rene Simon meistens dem Eins-Kader angehört und kamen zu vielen Einsätzen. Im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres am kommenden Samstag, 6. November, 15 Uhr, Sportplatz Mäder, gegen FC Bizau hofft man im Lager der Oberländer noch auf einen Heimsieg und einen tollen Abschluss. Die Vorstandscrew mit Obmann Emmerich Stark, Kassier Marco Krall und der Mann für alle Fälle Stefan Simon haben sich noch ein Schmankerl einfallen lassen. Der Traditionsverein lädt zum Törggelen ein. Am Freitag, 5. November, 19 Uhr, gibt es zum Törggelen-Start ein Freundschaftsspiel der AH-Teams von Mäder und Meiningen.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Frutzolen 15,Rankweil, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Mäder
  • Simon Installationen FC Mäder im Plansoll
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen