AA

Silvretta Montafon gratuliert Felix Neureuther zur Bronze-Medaille im Slalom

Felix Neureuther und das deutsche Technikteam absolvierten vor der WM in St. Moritz ihre letzten Trainingsläufe in der Silvretta Montafon.
Felix Neureuther und das deutsche Technikteam absolvierten vor der WM in St. Moritz ihre letzten Trainingsläufe in der Silvretta Montafon. ©Stefan Kothner/Silvretta Montafon, Veröffentlichung honorarfrei
Das deutsche Ski-Alpin-Technikteam bereitete sich letzte Woche in der Silvretta Montafon auf die Einsätze bei der Ski-WM in St. Moritz vor – mit Erfolg.

Das Team der Silvretta Montafon gratuliert Felix Neureuther zum Gewinn der Bronze-Medaille im Slalom.

Von 9.2. bis 11.2.2017 trainierten die Techniker des Deutschen Skiverbandes unter der Leitung des Vorarlberger Cheftrainers Mathias Berthold in der Silvretta Montafon. Heute Sonntag, den 19. Februar 2017, fuhr Felix Neureuther hinter den österreichischen Welt- und Vizeweltmeistern Marcel Hirscher und Manuel Feller im WM-Slalom zu Bronze. „Wir gratulieren Felix Neureuther, dem gesamten DSV-Team und natürlich auch Marcel Hirscher und Manuel Feller herzlich zu diesem tollen Erfolg. Die Silvretta Montafon war wohl ein guter Boden für die finalen Trainingseinheiten von Felix zur Vorbereitung auf die WM in St. Moritz“, lacht Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon GmbH, und ergänzt: „Für die DSV-Stars sperrten wir die Piste 11 am Grasjoch – das kupierte Gelände ähnelt dem WM-Hang in St. Moritz und auch die Schnee- und Wetterbedingungen während der Trainingstage waren optimal.“

Die DSV-Läufer Felix Neureuther, Stefan Luitz und Linus Strasser nützten bereits zum wiederholten Mal – wie auch das Schweizer Technikteam oder das amerikanische Aushängeschild Mikaela Shiffrin – die Infrastruktur und die anspruchsvollen Hänge in der Silvretta Montafon für ihre Trainingsläufe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Silvretta Montafon gratuliert Felix Neureuther zur Bronze-Medaille im Slalom
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen