AA

Silvretta-Hochalpenstraße blieb wegen Mure zwei Stunden gesperrt

Gättertobel trat nahe der Mautstelle über die Ufer.
Gättertobel trat nahe der Mautstelle über die Ufer. ©Polizei
Gaschurn. In Partenen ist am frühen Dienstagmorgen das Hochwasser führende "Gättertobel" an der Silvretta-Hochalpenstraße über die Ufer getreten und hat einen Abschnitt der Fahrbahn nahe der Mautstelle verlegt. Außerdem wurde ein Güterweg in einer Kehre der Hochalpenstraße zum Teil 2,5 Meter hoch vermurt.

Für die Räumungsarbeiten blieb die beliebte Touristenroute bis kurz nach 7.30 Uhr gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Der Güterweg hingegen bleibe bis auf Weiteres für den Verkehr und für Wanderer unpassierbar, teilte die Vorarlberger Polizei mit. An der Räumung der Silvretta-Hochalpenstraße war die Feuerwehr Partenen (Bezirk Bludenz) mit drei Fahrzeugen und 14 Mann beteiligt. (APA)

silvretta02
silvretta02 ©Verkehr wurde um kurz nach 7.30 Uhr wieder freigegeben. (Bild: Polizei)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaschurn
  • Silvretta-Hochalpenstraße blieb wegen Mure zwei Stunden gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen